Kunststoffe bieten Lösungen vom Datenträger bis zum Lärmschutz

Schutz und Sicherheit in allen Lebenslagen

Kunststoffe liefern eine ungeheure Vielfalt an Möglichkeiten, wenn es gilt, neue Lösungen für alltägliche Aufgabenstellungen zu finden. Bayer Material Science hat einige Ansätze unter dem Titel Sicherheit zusammengestellt und demonstriert damit die Breite der möglichen „Lösungen in Kunststoff“.

Sicherheit spielt im Leben eine wichtige Rolle. Das gilt zum Beispiel für den Schutz individueller Daten. So müssen Chip- und Sicherheitskarten so eingebaut werden, dass Missbrauch möglichst ausgeschlossen und Schaden vermieden wird. Ein anderes Beispiel ist die effiziente Dämpfung von Verkehrslärm, um eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder gar Gehörschäden zu verhindern. Aber auch die Ernährung kann hier im Vordergrund stehen, besonders wenn es um eine sichere Versorgung mit Lebensmitteln geht. Bayer Material Science hat sich dieser Wünsche angenommen und entwickelt maßgeschneiderte Lösungen, um Menschen zu einem Leben in größerer Sicherheit und mit gesteigertem Wohlbefinden zu verhelfen.

Der Traum von vollkommener Datensicherheit

In einer automatisierten und digitalen Welt ist es vergleichsweise einfach, sich überall und zu jeder Zeit auszuweisen, Geld abzuheben oder Waren zu bestellen und zu bezahlen. Immer mehr Menschen machen jedoch die Erfahrung, dass sich auch ungebetene Dritte Zugang zu ihren persönlichen Daten verschaffen und dabei oft großen Schaden anrichten. Für viele ist es daher ein erstrebenswertes Ziel. in einer zunehmend vernetzten Welt mit geschützten Daten zu leben.

Anzeige

Gemeinsam mit Partnern arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung neuer Sicherheitslösungen, um das Leben von Kunden angenehmer zu machen und Schäden abzuwenden. Ausgeklügeltere Sicherheitsmerkmale entscheiden oft auf kleinstem Raum darüber, dass nur der Berechtigte Zugang zu seinen Daten erhält und Unbefugte sie für kriminelle Zwecke nicht einsetzen können.

Bei der Herstellung von Chipkarten und anderen Sicherheitsdokumenten werden jeweils mehrere Polycarbonatfolien der Marken Makrofol oder Bayfol aufeinander gelegt und miteinander verschweißt. In diesen Verbund werden verschiedene Sicherheitsmerkmale wie Fotos, Chips, Hologramme, Wasserzeichen oder kleine Antennen integriert. Im Idealfall können diese Merkmale von Dritten nicht oder nur unter Zerstörung der Karte ausgelesen oder gefälscht werden.

Die Folien sind kratzfest und beständig, werden aber auch hinsichtlich der Kartensicherheit weiter verbessert. Heute können sie mit Hilfe moderner Druckverfahren beschrieben und beschichtet werden, und weitere Funktionen lassen sich integrieren. „Damit der Traum von größtmöglicher Sicherheit wahr wird, ist es entscheidend, immer mindestens einen Schritt schneller zu sein als die Fälscher“, erläutert Cengiz Yesildag, Marketingleiter für Folien für Sicherheitsdokumente.

Sichere Lebensmittel durch besserte Wärmedämmung

Ein ganz anderer Aspekt kommt bei der Frischhaltung und Konservierung von Nahrungsmitteln zum Tragen, ganz gleich, woher diese kommen. Es setzt sich langsam aber sicher die Erkenntnis durch, dass es keinen Sinn macht, Lebensmittel wie bisher in großen Mengen wegzuwerfen, weil sie verdorben sind oder gerade nicht nachgefragt werden.

Auch hier arbeitet BMS nach eigenen Angaben kontinuierlich an innovativen Lösungen. Sie sollen helfen, Lebensmittel über längere Zeit aufzubewahren und gleichzeitig Energie einzusparen. Zu berücksichtigen ist ferner, dass der private Wohnraum in Zukunft voraussichtlich kleiner und zugleich funktionaler sein wird und verstärkt platzsparende Kühlschrank- und Herdkombinationen zum Einsatz kommen werden, mit starken Temperaturunterschieden auf engem Raum.

Ein entscheidender Faktor ist hier die Wärmedämmung entlang der Kühlkette, weiß Dr. Reinhard Albers, Experte für die Dämmung von Kühlgeräten bei BMS: „Je kleiner der Porendurchmesser unseres Dämmmaterials, desto geringer ist der Wärmeverlust und desto besser die Dämmleistung. Wir haben deshalb einen Polyurethanschaum entwickelt, dessen Poren nur Durchmesser im Bereich von Mikrometern haben.“ Entsprechend habe man das System Baytherm Microcell genannt.


Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit Partnern in der Entwicklung von Materiallösungen für künftige Logistikkonzepte. Eine aktuelle Entwicklung ist das Konzept „E.Goal 2020“, das sich mit neuen Abläufen im Lebensumfeld von Endverbrauchern bezogen auf die letzte Meile beschäftigt. Dabei geht es um eine Transportlösung für Waren bei gleichzeitiger Einsparung von Raum, Wegen, Zeit und nicht zuletzt Ressourcen.

Mit Konzeption einer Universalbox für die ganze Prozesskette von der Warenbestellung über die interne Verteilung in privaten Haushalten bis zur Entsorgung sollen hier Fortschritte erzielt werden. Die Box kann unter anderem mit einer Wärmeisolierung auf Basis von Polyurethan-Hartschaum ausgestattet werden, um verderbliche Inhalte wie Lebensmittel haltbar zu machen.

Der Traum vom leisen Verkehr

Der weltweite Trend zu einem weiteren Ausbau des Individualverkehrs und zu verstärkten Gütertransporten über Straße und Schiene bringt eine zunehmende Lärmbelastung für Anwohner und Verkehrsteilnehmer mit sich. Viele träumen von einer ruhigeren Umgebung. Die bisher eingesetzten Lärmschutzwände werden oft eher als Verschandelung von Landschaft oder Stadtbild gesehen, als dass ihr Nutzen im Vordergrund stünde. Bayer Materialscience hat die Herausforderung erkannt und neuartige Wände aus Polycarbonat entwickelt, die als ästhetischer empfunden werden als bisherige Lösungen. Zudem vermitteln sie mehr Weite aufgrund des transparenten Materials.

Die Wände können außerdem mit einer photochromen Beschichtung ausgestattet werden. „In Abhängigkeit von der Helligkeit verdunkeln sich die Scheiben damit automatisch“, sagt Thorsten Jung, Segmentleiter für Industrie und Kommunikation. „So wird verhindert, dass Verkehrsteilnehmer von der untergehenden Sonne geblendet werden, damit sinkt das Unfallrisiko.“ Transparente Easy-to-clean-Beschichtungen auf Basis von Polyurethan-Lackrohstoffen können auch den Straßenmeistereien die Arbeit erleichtern, da die Wände leichter zu reinigen sind.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spezialcompounds

ABS in vielen Farben

Das bekannte ABS der Marke Cycolac von Sabic steht künftig in einem breiten Farbspektrum zur Verfügung – auch mit Lebensmittelzulassung und UL-Zertifizierung. Sax Polymers wird künftig das ABS Material Cycolac in Lizenzcompoundierung an individuelle...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstoffe für die Auto-Elektronik

Weniger ist mehr

Für zuverlässige Mikroelektronik in sensiblen Auto-Anwendungen wie Steuergeräten und Sensoren hat BASF ein Portfolio verschiedener Polyamid 6- und -66-Typen entwickelt. Sie sollen helfen, Schäden durch Elektrokorrosion an den Schaltkreisen zu...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite