WPC-Verarbeitung

Masterbatches für WPC

Speziell für die Kunststoff-Holz-Verbundwerkstoffe geeignete Additive können deren Verarbeitung erleichtern.

Wie ökologisch WPC wirklich ist, wird diskutiert. Sicher aber ist, dass diese Werkstoffe aufgrund ihrer Eigenschaften zunehmendes Interesse der Verbraucher finden. Die Verbundwerkstoffe, bestehend aus einer Kunststoffmatrix und einem überwiegenden Anteil des nachwachsenden Rohstoffs Holz, verlangen in der Verarbeitung jedoch einiges Know-how - und entsprechende Hilfsmittel.

Für dieses an Bedeutung gewinnende Marktsegment der WPC-basierten Kunststoffbauteile wie Dielen, Paneele, Profile und Spritzgießteile, sei es auf Basis von Polyolefinen (PP oder PE), PVC oder biobasiertem Poly Lactid Acid (PLA), stehen verschiedene Masterbatches, Additive und Farben zur Verfügung Das neu entwickeltes Gleitmittel-Masterbatch für die Extrusionsverarbeitung von PP-basiertem WPC mit dem Namen Maxithen PP791300/12GL soll den Ausstoß bei gleichzeitig verbesserter Oberflächenqualität erhöhen und somit glattere Oberflächen erzielen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PPA einfärben

Bunte Masterbatches für PPA

Neue Farbkonzentrate für den Einsatz in Polyphtalamid (PPA) sind zur Fakuma angekündigt. Polyphtalamid zeichnen sich besonders durch hohe Wärmeformbeständigkeit aus und wurde bisher überwiegend in Natur verarbeitet oder nur schwarz eingefärbt.

mehr...
Anzeige

Biologisch abbaubar

Bio-Masterbatches in allen Farben

Ebenso wie bei konventionellen Kunststoffen steht bei biologisch abbaubaren Kunststoffen neben der Funktion die Ästhetik im Blickpunkt. Neue biologisch abbaubare Masterbatchträger sollen den Bedürfnissen des Markts gerecht zu werden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite