Online-Tool für die PEEK-Auswahl

Mehr mit Profil arbeiten

Polyetheretherketon (PEEK) ist ein für verschiedene anspruchsvolle technische Anwendungen geeigneter Werkstoff. Die Auswahl des zumeist in Halbzeugen gelieferten Materials soll ein neues Online-Werkzeug erleichtern.

In unterschiedlichen Verfahren entstehen Produkte aus PEEK in verschiedenen Abmessungen. (Bild: Ensinger)

Unter anderem liefert Ensinger Hohlstäbe, Rohre und Ringe aus dem Hochleistungskunststoff in zunehmender Variantenzahl. Um die Kunden bei der Wahl des passenden Produkts zu unterstützen, hat das Unternehmen den „Tube Selector“ entwickelt, um den Materialverbrauch der Anwender zu minimieren und den Bestellprozess zu beschleunigen.

Ensinger fertigt Hohlstäbe, Rohre und Ringe aus TECAPEEK mit Wanddicken zwischen 5 und 180 Millimeter und Außendurchmessern bis 2200 Millimeter. Aus den abgestuften Abmessungen sowie zahlreichen Kunststoffmodifikationen und unterschiedlichen Herstellungsverfahren leiten sich rund 4000 Kombinationen ab. Produziert werden die Hohlstäbe und -rohre im Extrusions-, Formpress- oder Rotationsformverfahren sowie im Spritzguss. Das Formpressen ermöglicht Größen mit größeren Querschnitten und Wanddicken. Das Rotationsformen – auch als Schleudergussverfahren bezeichnet – erlaubt auch die kundenspezifische Herstellung sehr dünnwandiger Hohlstäbe, Rohre und Ringe, die beispielsweise bei Hochtemperatur-Dichtungsanwendungen in der Öl- und Gasindustrie zum Einsatz kommen.

Die Software soll die Suche nach dem passenden Produkt vereinfachen. (Bild: Ensinger)

Damit Konstrukteure das passende Produkt für ihre technischen Anforderungen schneller finden, sollen sie künftig das Suchsystem nutzen. Im ersten Schritt legt der Anwender das Material fest: ungefüllt, kohlenstofffaserverstärkt, glasfaserverstärkt oder optimiert für technische Lager- und Verschleißanwendungen. Neben diesen besonders stark nachgefragten Werkstoffen sind weitere Modifikationen lieferbar. Mit den beiden Schiebereglern lassen sich der Außen- und der Innendurchmesser definieren. Alternativ können Zahlenwerte in die Bildschirmmaske eingegeben werden. Die Auswahl liefert Informationen zur Verfügbarkeit, Mindestbestellmenge und Herstellungsmethode.

Anzeige

Die Software zeigt jeweils die beste Übereinstimmung an, also welches Halbzeug aus dem Lager- und Lieferprogramm der gewünschten Größe am nächsten kommt. Es liegt auf der Hand, dass Zerspaner den Materialausschuss reduzieren können, wenn sie auf den Tube Selector zurückgreifen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Kunststoff-Halbzeuge

Simona meldet steigende Umsätze

Der Simona Konzern meldet steigende Umsätze im dritten Quartal des laufenden Jahres. Die Wachstumsdynamik habe sich aufgrund der eingetrübten Weltkonjunktur zwar abgeschwächt, 86,7 Millionen Euro Umsatzerlöse liegen jedoch 12,0 Prozent über dem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite