Celanese-Werkstoffe

Hoch beanspruchbare Werkstoffe für die Regeltechnik

Komplexe Aufgabenstellungen und Bauteilanforderungen und aktuelle Umwelt- und Recyclingbestimmungen, fordern bei der Materialauswahl und Verarbeitung das Berücksichtigen vieler Parameter.

Geräte- und Systemlösungen im Heizungs-, Lüftungs- und Klima-Bereich (HLK) sowie im Gebäudemanagement ist das Metier von Kieback & Peter. Überall, wo ein hohes Maß an Regelgenauigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität erforderlich ist, sieht das Unternehmen einen Markt für die eigenen Lösungen. Bei Entwicklung eines neuen Kleinstellantriebs wurde gemeinsam mit dem Kunststoffdistributeur Feddersen nach einem geeigneten Werkstoff für Teile des Antriebsgehäuses gesucht.

Die Hausfarbe lichtgrau, die der Hersteller für alle seine Produkte verwendet, musste mit dem zu verwendenden Material realisierbar sein. Flammhemmend nach UL 94 V-O geprüft und dabei halogen- und antimonfrei flammgeschützt, ist eine wichtige Voraussetzung für die weltweite Vermarktung der Produkte. Trotz Flammschutz sind für diese spezifische Anwendung gute mechanische Eigenschaften bezüglich Schnapphaken, Ausreiß- und Überdrehfestigkeit der Schraubdome gefordert. Gute elektrische Eigenschaften sowie RoHS- und WEEE-Konformität spielten bei der Materialauswahl ebenfalls eine große Rolle. Aufgrund der Kundenvorgaben fiel die Wahl auf eine Celanex XFR-Type mit 20 Prozent Glasfaserverstärkung, einem PBT von Ticona. Gemeinsam mit der in Berlin ansässigen Konstruktionsabteilung von Kieback & Peter wurden Berechnungen zu den wirkenden Kräften wie Schraubendreh und Auszugmoment durchgeführt und Empfehlungen zur Optimierung des Fertigungsprozesses erarbeitet. Alle drei spannungsführenden Teile – Trägerplatte, Gehäuse und Flansch – wurden nach dem Optimierungsprozess und abschließender Prüfung für die Produktion freigeben.

Anzeige

Der eingesetzte Werkstoff ist ein teilkristalliner, thermoplastischer Polyester auf Basis von Polybutylenterephtalat (PBT). Es lässt sich für Anwendungen bis 140 Grad Celsius einsetzen. Er wird bevorzugt für die Fertigung hochwertiger und hochbeanspruchter technischer Formteile, zum Beispiel in der Elektro-, Elektronik- oder Automobilindustrie und bei Haushaltsgeräten verwendet. In der Feinwerktechnik und im Maschinenbau findet er als Werkstoff für Zahnräder, Lager und andere Gleitelemente Verwendung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Masterbatches

Mehr Farben aus Lichtenfels

Der Hersteller von Masterbatches Lifocolor investiert nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammwerks in Lichtenfels. Die Arbeiten haben im Juli begonnen. Die geplante Bauzeit beträgt 18 Monate.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite