Flammgeschützte Kunststoffe PPS

Chlorarme PPS-Generation

Ein Polyphenylensulfid (PPS) mit niedriger Viskosität und reduziertem Chlorgehalt soll die Herstellung von umweltfreundlichen E&E-Komponenten ermöglichen.

Mit weniger als 900 ppm (Teile pro Million) Brom und Chlor liegt das Fortron PPS 1140LC6 nach Angaben des Anbieters bereits jetzt unter den Werten geplanter Industriestandards. Der neue Kunststofftyp sei darum eine Alternative zu anderen PPS- und Hochtemperaturpolyamiden. Fortron-PPS ist inhärent flammwidrig und erfüllt die Brandschutzanforderungen der amerikanischen Zertifizierungsorganisation Underwriter Laboratories (UL94V-0).

Zur Herstellung von Steckverbindern, Schaltern oder Montagehalterungen für Halbleiter, so heißt es weiter, bringe der Kunststoff weitere Vorteile mit, unter anderem Temperaturbeständigkeit bis 270 Grad Celsius und gute Fließfähigkeit, die kurze Zykluszeiten ermögliche. Zudem lasse er sich auch bei dünnwandigen Bauteilen einfach und schnell verarbeiten.

Mit dem neuen Werkstofftypen komplettiert Ticona sein Portfolio an Hightechkunststoffen der Klasse V-0. Neben diesem niedrigviskosem werden auch inhärent flammwidriges Vectra LCP sowie Celanex XFR und Riteflex XFR mit halogenfreier Flammschutzausrüstung angeboten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flammgeschütztes PA

Halogenfrei flammgeschützt

Ein besonders für den Einsatz in elektrotechnischen Anwendungen wie Schütze, Leistungsschalter und Gehäuse vorgesehenes neues, halogenfrei flammgeschütztes Polyamid 66 zeichnet sich laut Anbieter durch ein verbessertes Wärmealterungsverhalten aus.

mehr...
Anzeige

Lifoflex UV Flam

Flammgeschützte TPE am Bau

Flammgeschützte TPE am BauSpeziellen Sicherheitsanforderungen der Bauindustrie kommen neue TPE-Typen entgegen, die aus bereits vorhandenen Produkten weiterentwickelt wurden.In der Bauindustrie müssen Werkstoffe die Norm „Brandverhalten von...

mehr...

Grüne Werkstoffe

Halogenfrei und grün

Für den Lebensmittelbereich geeignete, flammgeschützte Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sollen Sicherheit mit einem „grünen“ Image verbinden. Unter dem Produktnamen Latigea wird eine Familie bio-basierter Kunststoffe entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fakuma-News

Neues für die E&E-Branche

Wir sind umgeben von elektrischen und elektronischen Geräten. Dementsprechend hoch ist Bedarf an Werkstoffen mit speziellen Sicherheits-Features.Die Kombination aus Umweltverträglichkeit und hohem Leistungspotenzial stand laut Anbieter im...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite