Lexan, Verscheibungen Fahrzeugbau

Verscheibungen aus Platten formen

Leicht, robust und möglichst kostengünstig sollen Verscheibungen im Fahrzeugbau sein. Einen neuen Weg für Trennscheiben in Bussen geht man mit Plasma-veredelten Kunststoffplatten.

Zur NPE wurde eine neue Scheibe vorgestellt, die zunächst in Busse der Verkehrsbetriebe der US-amerikanischen Stadt Toronto eingesetzt werden soll. Basis dafür sind Lexan-Platten, die mit Hilfe einer Plasmatechnologie Exatec E900 beschichtet wird. Die Verbindung der Vorzüge von Lexan-Platten, nämlich hohe Schlagzähigkeit und optische Transparenz, mit der besonders hohen Abriebfestigkeit der Beschichtung veranlasste die Verkehrsbetriebe ihre Flotte mit diesen neuen Schutzscheiben auszurüsten. Hintergrund sind immer wiederkehrende tätliche Angriffe auf die Fahrer. Von Beginn dieses Programms an suchte der Busbetreiber nach einem Lieferanten, der bei der Gestaltung einer Buskabine mitwirkt, die maximalen Schutz durch hohe Schlagzähigkeit, Abriebfestigkeit, Haltbarkeit und ausgezeichneter Transparenz bietet. Die nun realisierte Art der Verglasung als Kombination aus Kunststoff und Beschichtung trägt dazu bei, die Sicherheit zu verbessern und gleichzeitig dem Fahrer auch ein offeneres, weiteres Gefühl seines Arbeitsplatzes zu vermitteln.“

Neben dem Sicherheitsaspekt waren die strengen Vorschriften in Bezug auf optische Transparenz zu erfüllen, um die Sicht des Fahrers nicht behindern. Festgelegt sind die Anforderungen in der Norm ANSI Z26.1 AS-2 der National Highway Transportation Safety Administration (NHTSA). Die Lexan-9034-Platten mit Exatec-Beschichtung ist laut Hersteller die erste Verscheibung aus Polycarbonat (PC), die gemäß AS-2 zertifiziert wurde. Diese robuste aber dennoch leichte Lösung bewirkt außerdem eine Reduzierung des Gewichts im Vergleich zu Glas von etwa 50 Prozent und bietet im Vergleich bessere Schlagzähigkeit, Abriebfestigkeit und Gesamthaltbarkeit als Scheiben auf Acrylbasis. Die komplette Fahrerkabine besteht aus einem rechteckigen Fenster aus einer Platte der Größe von etwa 800 × 950 Millimeter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Masterbatches

Mehr Farben aus Lichtenfels

Der Hersteller von Masterbatches Lifocolor investiert nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammwerks in Lichtenfels. Die Arbeiten haben im Juli begonnen. Die geplante Bauzeit beträgt 18 Monate.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite