Hochtemperaturwerkstoffe

Strahlend vernetzt

Eine neue Compoundreihe auf Polyamid-Basis, die mit Bestrahlung vernetzbar sind, soll auf der Fakuma vorgestellt werden. Sie zeichnen sich laut Anbieter durch erhöhte Temperaturbeständigkeit und Dauergebrauchstemperatur aus.

LUVOCOM 3F für etrusionsbasierte 3D-Druckverfahren bietet exzellente Verarbeitbarkeit und Bauteileigenschaften. (Bild: Lehmann und Voss)

Die unter der Bezeichnung Luvocom CXR angebotenen Werkstoffe bilden in Verbindung mit Verstärkungsstoffen und Additiven hochfeste und tribologisch verbesserte Compounds. Dies resultiert in höhere Materialfestigkeiten unter Wärmeeinfluss und einer längeren Nutzungsdauer von Bauteilen.

Auf Basis des hochtemperaturbeständigen Polymers PEKK wurden neue Werkstoffe mit speziellen tribologischen und thermischen Eigenschaften entwickelt. Das Verschleiß- und Reibverhalten von Compounds dieser Linie zeige im Vergleich zu anderen Hochtemperaturpolymeren einen niedrigen und besonders gleichmäßigen Verlauf bis 165 °C sowie eine erhöhte Wärmeformbeständigkeit. Zudem ist eine neue Produktlinie für den 3D-Druck angekündigt. Die Materialien sind für den Einsatz in extrusionsbasierten 3D-Druckverfahren wie Fused Filament Fabrication optimiert. Das hauseigene 3D-Druck-Technikum unterstütze die Entwicklung von Werkstoffen und Kundenbauteilen.

Schnittbild: Zugstab aus Polyamid (40 Prozent Kohlefaser) mit 30 Prozent Gewichtsreduzierung. (Bild: Lehmann und Voss)

Gewichtsreduzierung zur Schonung unserer Ressourcen ist ein elementarer Bestandteil bei der heutigen Auslegung und Dimensionierung von technischen Bauteilen in vielen Industrien, und im Besonderen der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Polyamide mit Verstärkungsstoffen wie Glasfasern, Kohlenstofffasern und Mineralien gewinnen gerade in der Automobilindustrie weiter an Bedeutung. Mit dem Treibmittelsystem Luvabatch gelinge es, das Gewicht dieser Materialien um bis zu 30 Prozent zu reduzieren – bei und nur geringem Verlust an mechanischer Leistungsfähigkeit. So ergebe sich beispielsweise in der Biegebeanspruchung, von mit diesem System geschäumten Bauteilen, ein Leistungsfaktor im Bereich von 1 bis 1,3. Somit sei die Veränderung der Biegefestigkeit kleiner als die Gewichtsreduzierung.

Anzeige

Dieses speziell auf Polyamide abgestimmte endotherme Treibmittelsystem ermögliche neben der Gewichtsreduzierung die Vermeidung von Einfallstellen und Schrumpflunkern. Delaminierungen in mechanisch hoch beanspruchten Bauteilen, die bei der Zugabe von Masterbatch auf Basis von Polyethylen oder Universalträger entstehen können, werden durch die Verwendung eines speziellen Polyamids als Trägersystem verringert oder verhindert. Das System kann in allen gängigen Verarbeitungsverfahren eingesetzt werden.

Fakuma 2017, Halle B1, Stand 1109

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Compound-Material

Verzugsarm und flammwidrig

Lanxess hat gemeinsam mit Hella das neue Compound-Material Pocan AF4130 entwickelt. Es dient als Gehäusewerkstoff für ein Batteriemanagementsystem und zwei Zellenüberwachungseinheiten (Battery Management Unit, BMU, bzw. Cell Monitoring Unit, CMU).

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite