Elektronik-Fertigung

UV-härtende Materialien in Elektronikanwendungen

Unter UV-Licht härtende Werkstoffe finden vor allem in der mobilen Kommunikationstechnik wie Mobiltelefonen, Tablets, Ebook-Readern und Laptops viele Anwendungen. Dazu ist nun eine neue Broschüre erschienen.

UV-härtende Materialien in Elektronikanwendungen

Die lösemittelfreien Produkte werden in den unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt, beispielsweise zur Verkapselung, Drahtfixierung, Vibrationsschutz, Displaylaminierung oder als Schutzbeschichtung (Conformal Coating). Das Angebot von Dymax umfasst Lösungen, die Herausforderungen etlicher Anwendungen, wie etwa Schattenhärtung, Bestätigung der Aushärtung des Klebstoffes oder Steigerung des Produktionsdurchsatzes, bieten sollen.

Die kürzlich veröffentlichte englischsprachige Broschüre "Materials for Smart Connected Device Assembly" enthält Produktempfehlungen unter anderem für die Fertigung von Leiterplatten, Kameramodulen, Mikrolautsprechern und Displays. Technische Daten wie Viskosität, Shore Härte und Bruchdehnung der lichthärtenden Materialien, sowie Informationen zu darauf abgestimmten Dosier- und Aushärtesystemen und patentierten Technologien ergänzen die Informationen der Broschüre.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite