Digitalisierung beim Spritzgießen

Höhere Produktivität und Qualität dank Transparenz

Komplexe galvanisierte Teile sind das Metier des Spritzgießers Gerhardi Kunststofftechnik. An mehreren Standorten in Deutschland und den USA entstehen veredelte Kunststoffeile für die Automobilindustrie. Die Produktion am größten Standort, Ibbenbüren mit rund 40 Spritzgießmaschinen, arbeitet auch mithilfe eines MES hocheffizient. Zudem ist die lückenlose Dokumentation jedes produzierten Teils inklusive einer Vielzahl von Produktions- und Qualitätsparametern sichergestellt.

Spritzgießen

Recycling-Effizienzsteigern

Direkt vom Flake zum Spritzgießteil

Dank eines neuen Verfahrens werden Kunststoffabfälle direkt nach dem Vermahlen als Flakes im Spritzgießprozess verarbeitet. Da der Prozessschritt Granulierung entfällt, sollen die Kosten des Recyclings deutlich sinken. Auch bei der Produktion großer und dickwandiger Bauteile mit hohen Schussgewichten bringe das neue Verfahren Vorteile.

mehr...
Anzeige

Spritzgießbranche

Engel ist zurück auf Wachstumskurs

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Spritzgießmaschinenbauer und Systemanbieter Engel einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Aktuell ist demnach der Auftragsstand ist so hoch wie zuletzt im Jahr 2018 und es wird weiteres starkes Wachstum erwartet. Kritisch wird die Zuliefersituation bei Rohmaterialien und Komponenten gewertet.

mehr...
Anzeige

Werkzeugbau XXL

Effizienz in Formenbau und Produktion

Trotz eigenem Formenbau nutzt Verarbeiter Walther Faltsysteme externe Dienstleister, um maximale Produktivität in der späteren Produktion sicherzustellen. In einem Projekt, der Entwicklung eines neuen Palettentyps aus verschiedenen Polypropylen-Compounds inklusive Post-Consumer-Recyclingmaterial, setzte Walther auf eine spezielle Kombination moderner Technologien.

mehr...

Jubiläum

75 Jahre Weiss Kunststoffverarbeitung

Die Weiss Kunststoffverarbeitung in Illertissen blickt in diesem Jahr auf ihr 75jähriges Bestehen zurück. Am 18. März 1946 starteten die Brüder Benno und Franz Weiss in Kirchberg/Iller eine Produktion von Drahtstiften, sprich Nägeln, in der Nachkriegszeit ein gefragtes Produkt. 1948 erweiterten sie das Produktspektrum um Kunstharzpressteile.

mehr...

Filigrane Technik

Wolfram dünnwandig spritzgießen

Wolfram eignet sich aufgrund seiner sehr guten Abschirmwirkung für Bauteile, die zum Filtern von Röntgenstrahlen dienen. Dass das Metall bislang selten eingesetzt wird, liegt unter anderem daran, dass es schwer zu verarbeiten ist. Nun steht ein Verfahren zur Verfügung, mit dem sich Bauteile aus Wolfram mit geringen Wanddicken spritzgießen lassen.

mehr...

Mehrkomponenten-Spritzgießen

Aus Eins mach Zwei (Komponenten)

Als Spritzgießer schneller auf wechselnde Nachfragen aus dem Markt reagieren zu können ist auch eine Frage der Möglichkeit, entsprechende Anlagentechnik und Reserven vorhalten zu können. Statt in Mehrkomponententechnik zu investieren, die dann ein Teil der Produkte nicht benötigt, kann es sinnvoller sein, Zusatz-Spritzaggregate einzusetzen, die sich flexibel an verschiedene Maschinen andocken lassen.

mehr...
611 Einträge
Seite [1 von 31]
Weiter zu Seite

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite