zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

CER Cleaning Equipment

Katja Preydel,

Kärcher Rumänien setzt rundum auf Wittmann Battenfeld

CER Cleaning Equipment in Rumänien, ein Unternehmen der deutschen Kärcher-Gruppe, setzt Maschinen, Automatisierung und Peripherie der Wittmann Gruppe ein. Ende 2020 und Anfang 2021 wurden weitere 18 Maschinen der Macropower Serie installiert.

Kärcher Romania © Wittmann Battenfeld Rumänien

Kärcher ist Anbieter von effizienten und ressourcenschonenden Reinigungssystemen, die sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich eingesetzt werden. Das Produktspektrum beinhaltet unter anderem Hochdruckreiniger, Scheuer- und Saugmaschinen, Kehrmaschinen, Fenster- und Oberflächensauger, Dampfreiniger, Luftreiniger, Generatoren und Schmutzwasserpumpen, Waschanlagen, Bewässerungssysteme, Gartengeräte und vieles mehr.

v.l.n.r.: Eduard Lazea, Sales Manager Wittmann Battenfeld Rumänien, Ion Bican, Managing Director CER Cleaning Equipment SRL, Michael Wittmann, President Wittmann Technology GmbH, Bogdan Nestor, General Manager Wittmann Battenfeld Rumänien © Wittmann Battenfeld Rumänien

Im Jahr 2016 hat Kärcher mit CER Cleaning Equipment mit Sitz in Curtea de Arges eine eigene Produktion von professionellen Staubsaugern und Staubsaugern für Haus und Garten in Rumänien gestartet. CER Cleaning Equipment ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der deutschen Kärcher-Gruppe.

Produktion Kärcher Rumänien © Wittmann Battenfeld Rumänien

Die Wittmann-Gruppe beliefert das Unternehmen seit seinem Bestehen mit Maschinen der Ecopower- und Macropower-Reihe, Robotern und Peripheriegeräten. Die ersten 16 Macropower-Maschinen im Schließkraftbereich von 4000 bis 11 000 Kilonewton wurden 2016 geliefert. Aufgrund des anhaltenden Wachstums von CER und der hohen Nachfrage nach Staubsaugern erfolgte 2018 die Auslieferung weiterer Maschinen.

Da das Wachstum ungebrochen anhielt, musste eine zweite Werkshalle neben dem ursprünglichen Gebäude errichtet werden, und ab Mitte 2020 folgten weitere Maschinen, Roboter und ein zentrales Materialhandlingsystem. Ende 2020 und Anfang 2021 installierte Wittmann Battenfeld zusätzliche 18 Maschinen der Macropower-Serie im Schließkraftbereich von 4500 bis 9000 Kilonewton in der neuen Anlage von CER.

Anzeige

Der Maschinenpark umfasst derzeit 44 Macropower-Maschinen und eine Maschine der Ecopower-Reihe. Darunter befinden sich Maschinen in XL-Konfiguration mit erweiterter Plattengröße und vier 2-Komponenten-Maschinen. Für die Umsetzung von Leichtbaukonstruktionen sind drei Maschinen mit Airmould-Gasmodulen ausgestattet, die an einen zentralen Druckerzeuger angeschlossen sind.

Produktion Kärcher Rumänien © Wittmann Battenfeld Rumänien

Die Maschinen der Macropower-Baureihe seien kompakt, arbeiten schnell, sauber und durch den Einsatz moderner Servomotoren und Pumpentechnologie auch energieeffizienz, so der Hersteller. Die Maschinen sind mit neuesten Wittmann-Robotern der Pro-Serie ausgestattet. Schwerpunktmäßig kommt der W832 pro zum Einsatz, bei dem Wittmann den stabilen Aufbau und die Energieeffizienz hervorhebt.

Zentrales Trocknungs- und Fördersystem

Beide CER-Cleaning-Equipment-Anlagen sind mit einem zentralen Trocknungs- und Fördersystem von Wittmann ausgestattet. Sowohl für die Trocknungssilos als auch für die Beschickung der Maschinen sind kodierte Kupplungsstationen vorhanden. Das zentralisierte System wurde mit gravimetrischen Außensilos ergänzt. CER lege großen Wert auf die Vermeidung von Kunststoffabfällen jeglicher Art, wie zum Beispiel Angüssen oder Ausschussteilen, hieß es. Sollten sich diese nicht ganz vermeiden lassen, wird die Rückgewinnung von Kunststoffen sortenrein und mit hohem Qualitätsniveau durchgeführt, und diese werden der Produktion wieder zugeführt.

Wittmann Zentralförderanlage © Wittmann Battenfeld Rumänien

Neben der zentralen Trocknungsanlage und um die Flexibilität in der Produktion zur Abdeckung kleinerer Losgrößen zu erhalten, werden kompakte Segmentradtrockner der Serie Wittmann Aton eingesetzt. Temperaturregler vom Typ Tempro basic C90 und C120 sowie Plus D gehören ebenfalls zum Angebot an Peripheriegeräten von Wittmann.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite