Bessere Hybridbauteile

Spritzgießen und andere Verfahren clever nutzen

Die Kombination von Metall und Kunststoff bedingt – unabhängig vom Produktionsverfahren – Schnittstellen zwischen den Werkstoffen. Häufig werden die mit Metalleinlegern (Inserts) im Kunststoffanteil überbrückt, die entsprechende Verbindungsmöglichkeiten bereitstellen. Diese bewährte Technologie lässt sich nachhaltig und in vielen Anwendungen verbessern.

Spritzgießen

Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

Bock und Weisser Werkzeugbau im Insolvenzverfahren

Das Amtsgericht Rottweil hat am 1. April 2020 das Insolvenzverfahren für die Bock GmbH & Co. KG aus Lauterbach eröffnet. Florian Schiller von der Pluta Rechtsanwalts GmbH wurde zum Insolvenzverwalter bestellt. Er war zuvor bereits als vorläufiger Verwalter tätig. Am gleichen Tag wurde auch das Verfahren über das Vermögen der Schwestergesellschaft Weisser Werkzeugbau GmbH & Co. KG aus Deißlingen eröffnet. In diesem Verfahren ist Steffen Beck aus der gleichen Kanzlei als Insolvenzverwalter tätig.

mehr...
Anzeige

Spritzgießen und 3D-Druck

Effizienz und Ressourcenschonung im Automobilbau

Die Faserverstärkung von Kunststoffen ist im Automobilbau ein elementares Verfahren, um Bauteileigenschaften gezielt in Richtung Leichtbau zu modifizieren. Entwicklungsziele sind Kostenreduktion durch Substitution von Metall und Ersatz technischer Kunststoffe wie Polyamid durch Polypropylen, Verbesserung von CO2-Fußabdruck, Rezyklierbarkeit und Energiebedarf und damit die Steigerung der Produktionseffizienz.

mehr...

Epedemiefolgen

Arburg sagt Technologie-Tage 2020 ab

Die Folgen der Verbreitung des Coronavirus werden auch in Mitteleuropa sehr spürbar: Die Arburg-Geschäftsleitung am 26. Februar entschieden, die internationalen Technologie-Tage vom 11. bis 14. März 2020 in Loßburg abzusagen.

mehr...

Kennzeichnung

Kettenspanner mit Datamatrix-Code

Der Wunsch nach Rückverfolgbarkeit und individueller Codierung von Automobilkomponenten lässt sich nicht immer einfach umsetzen. Gelungen ist das am Bauteil Kettenspanner, der mit einem Datamatrix-Code versehen wird. Mehrere Druckvorgänge sind dafür nötig - und eine abschließende Qualitätsprüfung.

mehr...

Haitian und IKV

Neue Wege in der Plastifizierung

Haitian International und das Institut für Kunststoffverarbeitung in Aachen haben vereinbart, im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts alternative Möglichkeiten für Plastifiziereinheiten zu erarbeiten und dabei neue Ansätze zu suchen. Primäre Ziele sind Energie- und Materialeinsparung und das Erschließen neuer Anwendungen.

mehr...

Spritzgießen 4.0

Flexibel automatisieren – digital optimieren

Flexible, PC-basierte Steuerungstechnik und ein darauf abgestimmtes Antriebssystem, dazu für die Kunststoffverarbeitung maßgeschneiderte, modulare Software und digital gestützte Entwicklungsprozesse – das sind nach Angaben von Maicopresse die Hebel zu deutlich kürzerer Time-to-Market und Inbetriebnahme sowie effizientem Betrieb künftiger Spritzgießmaschinen. 

mehr...

LKH gewinnt TecPart-Preis

Erste Liga der Automobilzulieferer

Die Optimierung der Produktion von Luftfederkomponenten als sicherheits- und komfortrelevante Fahrwerkskomponenten sichert Spritzgießer LKH einen Platz in der ersten Liga der Kunststoffverarbeiter. Das sieht auch der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) so, der LKH mit dem TecPart-Innovationspreis auszeichnete.

mehr...

Produktion 4.0

Temperiergeräte beim Networking

Auch Temperiergeräte können in Sinne der digitalisierten Produktion in die Kommunikation eingebunden werden. Temperiergeräte der neuen Generation von Rgloplas lassen sich über das Kommunikationsprotokoll OPC UA mit Spritzgieß- und anderen Kunststoffmaschinen vernetzen. 

mehr...
573 Einträge
Seite [1 von 29]
Weiter zu Seite

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite