Spritzgussmaschinen

Andreas Mühlbauer,

Energieeffiziente Kühlanlagen für Kunststoffspritzguss

Henry Technologies ist ein mittelständischer Fertigungsbetrieb der Kunststoffindustrie mit Sitz in Merkers (Thüringen) und stellt anspruchsvolle Kunststoffteile insbesondere für die Agrar-, Nutzfahrzeug- und Automobiltechnik im Rotationsguss- und Spritzgussverfahren her.

Das Firmengebäude von Henry Technologies. © Henry Technologies

Kurz nach der Firmengründung im Jahr 2006 wurden die Rechte an der Marke Dunloflex erworben. Die sehr breite und tiefe Fertigungskompetenz des Unternehmens findet seine internationale Kundschaft zunehmend auch in einer Vielzahl unterschiedlichster Anwendungsbereiche jenseits der Fahrzeugindustrie.

Es wird auf einer Gesamtfläche von rund 10.000 m² produziert und gelagert. Der Maschinenpark umfasst zwei Rotationsmaschinen, zehn Spritzgussmaschinen und zwei Roboterzellen. Die Herstellung von komplexen technischen Kunststoffhohlköpern wie Tanks, die nahtlos
rotationsgeformt werden, ist ein Spezialgebiet von Henry Technologies. Durch die jahrzehntelange Erfahrung im Rotationssintern, Spritzgießen und der robotergestützten Teilebearbeitung verfügt Henry Technologies über ein umfassendes Know-How gleichermaßen in der Großserienfertigung und auch in der individuellen Kleinserienfertigung nach kundenspezifischen Anforderungen.

Die Kältemaschine mit den zwei Freikühlern im Hintergrund (Werkzeug und Hydraulikkreis) für die Außenaufstellung. © Wille

Das Unternehmen kühlt die Spritzgussmaschinen sowohl mit einem Werkzeugkreislauf als auch mit einem Hydraulikkreislauf. Die zwei Kreisläufe sind deshalb getrennt, da die Temperaturniveaus unterschiedlich sind. Im Jahre 2023 sollte die in die Jahre gekommene Kältemaschine ausgewechselt werden. Daraufhin wurden Angebote von Lieferanten eingeholt. Der ursprüngliche finanzielle Umfang für eine konzeptgleiche Ersatzanlage betrug 330.000 €.

Anzeige

Henry Technologies beauftragte daraufhin das Energieberatungs- und Planungsunternehmen Wille Verfahrenstechnik und Engineering mit der analytischen Überprüfung und Ermittlung des Kältebedarfs und Optimierung des Umsetzungskonzeptes bei optimaler Energieeffizienz. Wille führte zuerst Ultraschallmessungen bezüglich der Volumenströme und Temperaturen durch, um die erforderlichen Leistungen zu messen. Daraufhin wurde ein komplett neues Konzept von Wille erstellt und dabei bestehende Systeme wiederverwendet. Dies geschah auch unter dem Aspekt Energieeffizienz, sodass hier eine Fördermöglichkeit bestand.

Das Schaltschema: In der Übergangsphase entlastet der Freikühler die Kältemaschine, bis diese dann die alleinige Last übernimmt. © Wille

Das Neu-Konzept bot die Möglichkeit, den vorhandenen Hydraulikkreis weiterzuverwenden und nur den Werkzeugkreislauf mit der Kältemaschine zu erneuern. Die Investitionssumme konnte mehr als halbiert werden, wobei sich die Bafa mit einer Förderung in Höhe von 30% beteiligt hat. Die jährliche Einsparung beim Stromverbrauch beträgt 139.000 kWh. Das Projekt wurde auf Basis des neuen Konzeptes im Oktober 2023 erfolgreich abgeschlossen.

Die Amortisationszeit beträgt lediglich 2,2 Jahre. Wille Verfahrenstechnik und Engineering ist bereits seit über 25 Jahren im Bereich der Energieeffizienz, insbesondere Kunststoffspritzgießen tätig. Die Tätigkeit umfasst Planung, Beratung, Energieeffizienzberechnung, Beantragung von Fördergelder, Betreuung der Umsetzung und Abnahme bis zur Auszahlung der Fördergelder.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Modernisierung

Materialversorgung individuell erweitert

Planen im gewachsenen Umfeld – Vorhandenes integrieren. Die für ein mittelständisches Unternehmen typischen, gewachsenen Strukturen – besonders in der Materialversorgung – führten die Materialversorgung in der Spritzgießerei des Unternehmens...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite