Spritzgießen

Entgraten mit Trockeneis

Das Entfernen von Graten geschieht aus funktionalen und ästhetischen Gründen. Das Trockeneisverfahren soll einerseits werkstückschonend arbeiten, andererseits flexibel einsetzbar sein.

Das Reinigen von Spritzgießformen ist eine weitere Anwendung des Trockeneisstrahlens.

Grat- und spanfreie Bauteile sind zumeist eine Vorgabe der Qualitätssicherung. Grate und Verunreinigungen haben oft maßgeblichen Einfluss auf die bestimmungsgemäße Funktion und die Qualität nachfolgender Prozesse wie Beschichtungen oder Montage.

So wenig sich die Gratbildung bei vielen Verfahren komplett vermeiden lässt, so mühsam und problematisch erscheinen die gängigen Entgratungsverfahren: Einige Strahlverfahren können Bauteile unbrauchbar machen, weil sich Kanten abrunden oder filigrane Teile abzubrechen drohen. Das Trockeneisstrahlgerät Carboblaster hingegen können verschieden Kunststoffteile effektiv mit Trockeneispellets und Druckluft entgraten. Größe und Geschwindigkeit der Trockeneispellets lassen sich individuell einstellen. So kann die Entgratung dank des im Gerät integrierten Pellet-Mahlwerks auf die Anwenderbedingungen abgestimmt werden. Wird mit minimalem Druck und winzigen Pellets – zum Beispiel mit einem Durchmesser von 0,2 Millimeter – gestrahlt, lassen sich selbst bei sehr filigranen Konstrukten nur die unerwünschten Partikel entfernen. Denn je nach erforderlicher Entgratqualität müssen beispielsweise bestimmte Kantenverrundungen für Kabeldurchführungen realisiert oder aber gratfreie, scharfkantige Oberflächen erzielt werden.

Anzeige
Kunststoffe entgraten mit Trockeneis – oben vorher, unten das Ergebnis.

Sollten es die örtlichen Gegebenheiten zulassen, kann mit dem Gerät „online“ – also während die Maschine in Betrieb ist – entgratet werden. Auch eine automatische, kosten- und zeitsparende Roboter-Adaption ist möglich. Durch den sparsamen Verbrauch von Druckluft, Strom und Trockeneis leiste dieses Verfahren einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Das nicht abrasive Trockeneis sei material- und oberflächenschonend und wird an der Luft gasförmig, verschwindet also rückstandslos. Somit wird kein Sekundärabfall verursacht, der speziell entsorgt werden müsste.

Abgesehen von der Entgratung eignet sich das Trockeneisstrahlen auch hervorragend zur Reinigung verschiedener Oberflächen und filigraner Bauteile. Neben der Beseitigung von Pulverrückständen an Lasersintermodellen ist vor allem die Reinigung von Spritzgießformen zu nennen. Denn auch hier führen Rückstände zu einer deutlichen Reduktion der Effizienz und zu erheblichen Ausschussraten. Reinigen mit Trockeneis wirke sich zudem positiv auf die Oberflächenspannung von Kunststoffteilen aus, was die anschließende Lackierung verbessert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Carvexblaster

Großflächig reinigen mit Trockeneis

Stillstandzeiten vermeiden, Werkzeugkosten senken, Produktqualität erhöhen: Der Reinigung von Formen und Werkzeugen per Trockeneisstrahl werden viele positive Eigenschaften nachgesagt.Vor allem für großflächige Reinigungsaufgaben in der...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite