Werkzeugwand-Temperatursensoren (kleine)

Sensor im Mini-Format

Den nach eigenen Angaben kleinsten Werkzeugwand- Temperatursensor stellt ein Schweizer Unternehmen vor.

Zum Messen der Werkzeugwandtemperatur: Sensoren im Mini-Format.

Werkzeugwand-Temperatursensoren gewinnen vor allem bei der Regelung und Steuerung des Spritzgießprozesses immer mehr an Bedeutung. Eine intelligente Elektronik erkennt sofort, wenn die Kunststoffschmelze an der Sensorposition angelangt ist und schickt in Echtzeit ein Steuersignal. Um aber für Echtzeit-Steuerungen schnell genug reagieren zu können, müssen sowohl die Sensoren wie auch die jeweilige Elektronik entsprechend ausgelegt sein. Das muss in wenigen Millisekunden über die Bühne gehen. Will man diese schnellen Reaktionszeiten erreichen, muss vor allem die Masse des Sensorkörpers sehr klein gehalten werden.

Nach den Erfahrungen der Schweizer Firma Priamus ist ein Werkzeugwandtemperatur-Sensor im Körper eines Werkzeuginnendruck-Sensors in der Regel viel zu träge, um die Schmelzefront rechtzeitig zu erkennen. Die Eidgenossen haben deshalb eine Reihe von Werkzeugwand-Temperatursensoren für genau diese Anwendungen entwickelt und optimiert. Aufgrund der Nachfrage wurde ein extrem kleiner Werkzeugwandtemperatur-Sensor (Typ 4009A/4010A) mit nur 0,6<thin-space>mm Frontdurchmesser neu vorgestellt. Den könne man getrost als kleinsten Werkzeugwand-Temperatursensor der Welt bezeichnen. Mit demselben Frontdurchmesser ist Typ 4011A/4012A ausgerüstet. Dieser Sensor weist jedoch einen längeren Messkörper auf (links im Bild) und kann dadurch bei äußerst engen Einbauverhältnissen eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kennzeichnung

Kettenspanner mit Datamatrix-Code

Der Wunsch nach Rückverfolgbarkeit und individueller Codierung von Automobilkomponenten lässt sich nicht immer einfach umsetzen. Gelungen ist das am Bauteil Kettenspanner, der mit einem Datamatrix-Code versehen wird. Mehrere Druckvorgänge sind dafür...

mehr...
Anzeige

Haitian und IKV

Neue Wege in der Plastifizierung

Haitian International und das Institut für Kunststoffverarbeitung in Aachen haben vereinbart, im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts alternative Möglichkeiten für Plastifiziereinheiten zu erarbeiten und dabei neue Ansätze zu suchen. Primäre Ziele...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite