Dosiergeräte der Kategorie 1/2 DG

Dosieren in Ex-Zonen

Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen müssen Dosiergeräte ganz bestimmten Kriterien genügen.

Für den Einsatz in Ex-Zonen gerüstet: Beschickungseinrichtung nach dem Loss-in-weight-Prinzip.


Da passt dann gut, was Gericke, deren Dosiergeräte und Dosierwaagen weltweit in vielen Produktionsanlagen zu finden sind, uns kürzlich wissen ließ: Der nicht elektrische Teil ihrer volumetrischen Dosiergeräte für den Einsatz in Ex-Zonen und für die Handhabung von explosionsfähigen Stäuben, Gasen und Dämpfen wurde einer Baumusterprüfung unterzogen und zertifiziert. So sind also die Dosiergeräte des mit seiner Holdinggesellschaft in der Schweiz ansässigen Herstellers ab sofort in der Kategorie II 1/2 DG für den Einsatz in Zone 0/20 (innen) und 1/21 (außen) für Stäube mit einer Zündtemperatur > 200 °C, einer Glimmtemperatur > 210 °C und einer Mindestzündenergie von > 1 mJ lieferbar.

Halten Sie sich bitte an dieses Stichwort, wenn Sie weitere Informationen wünschen oder mehr über die Möglichkeiten erfahren wollen, wie sich bestehende Dosiersysteme konform der Richtlinie 94/9 EG nachrüsten lassen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

PPM-Blender

Sicher Dosieren unter ein Gramm

Eine neues Dosiergerät soll das besonders toleranzarme Einfärben und Zugeben von Addtiven bei Schussgewichten bereits unter einem Gramm ermöglichen.Exaktes Dosieren und Einfärben von Kunststoff-Kleinstteilen im Mikro-Bereich ist bis heute eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite