Sensoren für Werkzeuginnendruck

Der gefühlte Druck

Beim Wetter mag eine ungefähre Ahnung ausreichen, nicht aber beim Werkzeuginnendruck. Da kann man sich auf Gefühle nicht verlassen.

Jede Menge Sensoren für den Innendruck im Werkzeug.


Der im Werkzeug herrschende Innendruck ist und bleibt die entscheidende Prozessgröße zur Beurteilung von Prozessführung und Formteilqualität beim Spritzgießen. Die Auswahl des richtigen Sensors und eine einfache und sichere Anschlusstechnik sind das wichtigste Erfolgskriterium. Häufig wird die Sensorgröße durch die Formteilgröße bestimmt. Die Firma Kistler bietet nach eigenen Angaben für jedes Abmaß den richtigen Sensor – mit Frontdurchmessern von einem Millimeter (Typ 6183A…) bis sechs Millimeter (Typ 6152A…) oder Minisensoren mit seitlichem Kabelabgang (Typ 6184A…).

Aber auch andere Faktoren bestimmen die Sensorauswahl. So müssen bei gefüllten und abrasiv wirkenden Materialien Sensoren mit Frontbeschichtung eingesetzt werden. Die sind ebenfalls aus diesem Haus zu haben: für alle Standardsensoren in Form einer abrasionsbeständigen Chrombeschichtung. Angeboten werden darüber hinaus besonders empfindliche Sensoren mit hoher Auflösung, wie sie beispielsweise in Niederdruckverfahren beim Schäumen von Thermoplasten oder PUR eingesetzt werden. Spezielle Druck-/Temperatur-Sensoren, die gleichfalls lieferbar sind, können außer Werkzeuginnendruck gleich noch die Kontakttemperatur erfassen. Um die ganze Vielfalt aber richtig erfassen zu können, sollten Sie vom Hersteller weitere Informationen anfordern zu den:

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Silikonvearbeitung

Mannlos bei Nacht

Das Verarbeiten von Silikon ist anspruchsvoll ist. Trotzdem gelingt es, die Produktion auch in sogenannten mannlosen Schichten oder Geisterschichten über 12 Stunden täglich laufen zu lassen.

mehr...

Formenhandling

Wende in der Werkzeugwartung

Es geht rund für schwere Werkzeuge und Formen: Wo früher ein Kran und mindestens zwei Mitarbeiter nötig waren, um tonnenschwere Werkzeuge von Spritzgießmaschinen oder voluminöse Maschinenteile auszubauen, kommt jetzt der Tool Mover in Spiel.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite