Universal Nadelventil Z10710/...

Passt fast immer

Nadelverschluss-Düse lässt sich flexibler einsetzen
Flexibilität ist angezeigt: Diese Düse soll in Prototypen und Serienwerkzeugen mit mehreren Kavitäten die gleichen Produktqualitäten ermöglichen.
Nur sehr eingeschränkt lässt sich die Düsenkonfiguration aus Prototypenformen in die Serienform mit mehreren Kavitäten übertragen. Bis jetzt.



Im Heißkanalbereich gängige Einzelnadelverschlusslösungen konfrontieren den Anwender mit einer Vielzahl von Einschränkungen und führen in der Praxis oft zu Problemen: Schmelzeteilung erzeugt Bindenähte auf flächigen Teilen, die Auswahl an Düsenlängen und Durchmessern ist beschränkt, die Ergebnisse aus Einfach-Kleinserienwerkzeugen lassen sich nicht einfach in Serienwerkzeuge mit mehreren Kavitäten portieren, da sich der Düsentyp ändert, die Baugröße der handelsüblichen Einzelnadelverschlussdüsen führt zu großen Aufbauhöhen und Werkzeuggrößen.

Dem will Hasco mit einer neuen Düse abhelfen: Sie soll universell einsetzbar sein. Die in zwei Standardgrößen erhältliche Nadelantriebseinheit könne mit allen Techni Shot und Valve Shot Düsen kombiniert werden. Damit erschließt sich dem Anwender ein breites Spektrum an Düsenbautypen, Massekanaldurchmessern und Düsenlängen bis 300 Millimeter, Nadelführungs- und Anschnittvarianten. Anwendungen aus dem technischen Bereich mit unterschiedlichsten Artikelgewichten und Füllstoffen können ebenso realisiert werden wie Verpackungs- oder Medizintechnik-Applikationen.

Anzeige

Das System baue kompakt und lasse sich auch in kleine Formen mit geringer Aufbauhöhe integrieren. Ein entscheidender Vorteil sei, dass die Einheit als Einzeldüse in der Formmitte, aber auch als Antriebseinheit zwischen Heißkanalverteiler und Düse eingesetzt werden kann. Damit lassen sich die in Vorserien- oder Prototypenwerkzeugen mit einem bestimmten Düsentyp gewonnenen Erkenntnisse ins höherfachige Serienwerkzeug übertragen. Sogar der Einsatz der verwendeten Komponenten aus dem Vorserienwerkzeug ist möglich. Dadurch reduzieren sich die Kosten für das Serienheißkanalsystem erheblich.

Beim Einsatz zwischen Heißkanalverteiler und Düsenkopf kommen weitere Vorteile zum Tragen. Die axiale Wärmeausdehnung des Verteilerbalkens hat keinen Einfluss auf Nadelposition oder <nonbreaking-hyphen>führung. Durchbiegung der Nadel wird somit vermieden. Das optimale L/D-Verhältnis durch die geringe Nadellänge erhöht die Lebensdauer von Nadel und Anschnitt.

Flexibilität wird auch bei der Auswahl der Antriebsart groß geschrieben. Die Düse wird pneumatisch, durch außen an der Form angebrachte Zylinder betätigt, bei denen die Nadelposition feinjustiert werden kann, oder es kommen kompakte hydraulische Antriebseinheiten zum Einsatz, die ins Werkzeug integriert werden. Die Hublänge lässt sich bei beiden Antriebsarten in einem Bereich von 2 bis 17 Millimeter variieren. Das ermöglicht die optimale Abstimmung auf Anwendung und Düsentyp. Die Position der Verschlussnadel ist eindeutig bestimmt. Eine Indexfläche am Nadelkopf ermöglicht die Anpassung der vorderen Nadelkontur an die Artikelgeometrie und sichert die Nadel gegen Verdrehen.

Auch rheologisch hat das neue Universalnadelventil einiges zu bieten. Es findet keine Schmelzeteilung statt, so dass Bindenähte, die besonders an flächigen Sichtteilen störend wirken, in Kombination mit dem geeigneten Düsentyp vollständig vermieden werden. Durch großzügig ausgelegte Massekanäle sind die Druckverluste im System gering. Die Umlenkung der Schmelze ist weich und ohne tote Ecken und Kanten. Das vermeidet Scherung und Materialabbau. Auch für verarbeitungstechnisch anspruchsvolle Kunststoffe mit Glasfaseranteil, lässt sich das System einsetzen.

Eine besonders interessante Anwendung ist der Einsatz in Etagen- und Tandemwerkzeugen. Da der Nadelantrieb zwischen Düse und Verteiler positioniert werden kann, sind Back-to-Back-Anordnungen mit individuellem Nadelantrieb einfach zu realisieren. Die Aufbauhöhe der Etagenmitte (Abstand Anschnitt zu Anschnitt) kann bis auf 250 Millimeter reduziert werden. Und dann noch das Thema Wartung: Heizung, Thermofühler und Nadelführungselement lassen sich laut Hersteller mit geringem Aufwand austauschen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Universal-Nadelventil Z10710/...

Grenzenlos flexibel

So soll (siehe Überschrift) ein neues Universal-Nadelventil sein, das in zwei Baugrößen zu haben ist.Die in der Heißkanaltechnik üblichen Lösungen von Einzelnadelverschlüssen konfrontieren den Anwender mit einer Vielzahl von Einschränkungen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Silikonvearbeitung

Mannlos bei Nacht

Das Verarbeiten von Silikon ist anspruchsvoll ist. Trotzdem gelingt es, die Produktion auch in sogenannten mannlosen Schichten oder Geisterschichten über 12 Stunden täglich laufen zu lassen.

mehr...

Formenhandling

Wende in der Werkzeugwartung

Es geht rund für schwere Werkzeuge und Formen: Wo früher ein Kran und mindestens zwei Mitarbeiter nötig waren, um tonnenschwere Werkzeuge von Spritzgießmaschinen oder voluminöse Maschinenteile auszubauen, kommt jetzt der Tool Mover in Spiel.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite