Spritzgießproduktion

Homogener Wärmetransfer

Wittmann will auf der Fakuma Neuentwicklungen vor allem aus den Bereichen Automatisierung und Peripherie vorstellen. Neben Schneidmühlen, Trocknern und neuen Baureihen der Sonic-Roboter und WX153-Roboter für den Einsatz auf Spritzgießmaschinen bringt das Unternehmen das Temperiergerät Tempro basic Large 120 mit nach Friedrichshafen: Es dient dazu, große Werkzeuge in einer Spritzgießproduktion schnell aufzuheizen und gleichzeitig die dann notwendige hohe Kühlleistung zu erbringen. Das neue Temperiergerät erbringt eine maximale Heizleistung von 36 Kilowatt, was sowohl in technischer als auch ökonomischer Hinsicht eine optimale Aufheizzeit des Werkzeugs garantiere, so der Hersteller.

© Wittmann

Die Wärme des aufgeheizten Werkzeugstahls und die, die im Verlauf des Spritzgießvorgangs über die Schmelze zusätzlich eingebracht wird, muss dem Werkzeugkreislauf möglichst rasch über die Kühlkanäle entzogen werden. Nur so gelingt es ein homogener Wärmetransfer im Werkzeug, was dem Prozess insgesamt zugutekommt und letztlich eine optimierte Zykluszeit ermöglicht. Um hierfür ideale Bedingungen schaffen zu können, ist das Tempro basic Large 120 optional mit einer frequenzgeregelten Pumpe mit 4 Kilowatt Leistung ausgestattet, die einen Durchfluss von 300 Liter pro Minute bewältigt und einen maximalen Druck von 5 bar erzeugt. So kann der Anwender Parameter vorgeben, auf die der Prozess in weiterer Folge geregelt werden soll – Drehzahl, Durchfluss, Pumpendruck und Differenztemperatur.

Anzeige

Halle B1, Stand 1204

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugkühlung

Kälte für Kunststoff

Auf der Fakuma 2021 stellt L&R Kältetechnik energieeffiziente Kälteanlagen für die Kunststoffverarbeitung vor und unterstützt bei der Projektierung von Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln. Die Werkzeugkühlung hat Einfluss auf die...

mehr...

Nachhaltigkeit

Stoffkreisläufe schließen

Der Messestand von Engel steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Recycling, Dünnwandtechnik, Energieeffizienz und Informationstransparenz sind wichtige Schlüssel für den Erfolg der Kreislaufwirtschaft, so das Unternehmen, das mit der Herstellung von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Circular Economy

Auf die Qualität kommt es an

Neben den Themen der Digitalisierung und Automatisierung setzt die kunststoffverarbeitende Industrie den Fokus auf die Circular Economy. Damit der Wandel von der linearen zur Kreislaufwirtschaft gelingen kann, spielt vor allem die Qualität des...

mehr...

Software

Erweiterte Optionen der Simulation

Sigma Engineering präsentiert die neueste Version von Sigmasoft Virtual Molding. Die Software umfasst eine verbesserte Verzugsvorhersage, Neuerungen für die Berechnung von Bauteilen aus mehreren Komponenten sowie die Möglichkeit,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite