i-mold bezieht neue Firmenzentrale

pb,

Spritzgießtechnik aus dem Odenwald

2022 hatte sich i-mold als unabhängiger, eigenständiger Zulieferer für den Spritzguss-Werkzeugbau neu gegründet. Am 1. August 2023 ist das Unternehmen in sein neu errichtetes Firmengebäude umgezogen. Tunnel-Angusseinsätze, Heißkanalsysteme, Formzubehör und Beschichtungen kommen ab sofort aus Michelstadt.

Der neue Firmensitz von i-mold in Michelstadt erhält zurzeit seinen letzten Schliff. Der Umzug ist zum 1. August 2023 erfolgt. © i-mold

Auf einer Gesamtfläche von 760 Quadratmeter bietet das neue Gebäude komfortable Platzverhältnisse für Geschäftsführer Andy Walter und seine Mitarbeiter in Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Logistik sowie viel Raum für die in den kommenden Jahren anvisierte Expansion.

Unverändert bleibt die seit rund zwanzig Jahren kundenorientierte Fokussierung auf hoch verschleißfeste und strömungsgünstige Tunnel-Angusseinsätze. Diese erweisen sich in einer Vielzahl von Anwendungen als komfortable Lösungen für Spritzgussteile, die – äußerlich nicht erkennbar – von unten oder von der Seite her angespritzt werden sollen, was besonders bei Sichtteilen vorteilhaft ist.

Heißkanalsysteme von Heatlock, Angussweichen zum Abstellen und/oder Umlenken des Schmelzestroms im Angusssystem und die Nanomold-Werkzeugbeschichtung, die Werkzeugoberflächen schützt und Probleme mit Anhaftungen oder beim Entformen vermeidet, ergänzen auch weiterhin das Portfolio, das Kunden von i-mold direkt oder über das weltweite Netzwerk von Distributoren zugänglich ist. Dazu Walter: „Unsere in vielfältigen unterschiedlichen Geometrien und Abmessungen gelieferten Tunnel-Angusseinsätze sind aktuell in 33 Ländern quer durch alle Branchen im Einsatz. Dabei liegt der Bedarf unserer Kunden bei jährlich rund 15.000 Einheiten. Auch für die kommenden Jahre sehen wir einen kontinuierlich wachsenden Bedarf. Dank unserer Investition in die weitläufigen Räumlichkeiten unserer neuen Firmenzentrale verfügen wir jetzt über die Kapazitäten, um neue Entwicklungen voranzutreiben und die Anforderungen unserer Kunden auch zukünftig schnell und umfassend zu erfüllen.“

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wittmann auf der K 2022

Spritzgießen mit Solarenergie

Wittmann Battenfeld präsentiert seine Maschinen und Anlagen erstmals im neuen Design. Zu sehen sind unter anderem eine mit Gleichstrom betriebene Spritzgießmaschine, Neuheiten rund um Automatisierung und Digitalisierung oder Lösungen zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite