IMIW-Verfahren

Gas- und wasserdicht umspritzen

Zur Plastpol in Kielce ist die Vorstellung eine interessante Alternative für das mediendichte Einschließen von Einlegeteilen in Kunststoffen angekündigt – ein Verfahren, dass nicht nur für RFID-Anwendungen interessant sein könnte.

Als ein Highlight auf der diesjährigen Plastpol (7. bis 10. Mai) hat Wittmann Battenfeld die Präsentation des neuen IMIW-Verfahrens (In-Mould Internal Welding) angekündigt. Es soll ermöglichen, Einlegeteile gas- und wasserdicht zu umsschließen. Dieses Verfahren zielt unter anderem auf Anwendungen der RFID-Technik (Radio Frequency Identification). Mit dem IMIW- Verfahren sei es erstmalig möglich, die Verbindung direkt zwischen den Kontaktflächen herzustellen. Verbunden werden die zuvor gespritzten Hälften durch Verbindungsspritzgießen der Kontaktflächen von innen mit dem gleichen Kunststoff. Die Formteile weisen demnach weder Grat noch Schweißwulst auf, die Verbindungsnaht sei hoch belastbar. Zur Messe soll das Verfahren anhand eines Elektronikteils auf einer vollektrischen Ecopower 110/350 zu sehen sein.

Außerdem gezeigt werden soll eine vertikale Rundtischmaschine mit 1100 Kilonewton Schließkraft. Als Demonstrationsteil auf der Maschine VM 110/350 dient ein Schraubendreher aus PP. Die Maschine ist mit einer gut zugänglichen Automatisierungszelle für Einlegetechnik und Teileentnahme ausgerüstet. Die Maschine arbeitet mit einer Doppelpumpe im Antrieb. Das ermögliche kurze Zykluszeiten durch zeitsparende Parallelbewegungen, hohe Präzision und energieeffizienten Betrieb. Zusätzlich ist die Maschine mit einem servoelektrischen Rundtischantrieb ausgestattet, der für schnelle Drehbewegungen bei angepassten Beschleunigungsrampen sorge, damit die Einlegeteile jederzeit schnell und sicher positioniert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Umspritzen

Es fügt sich was zusammengehört

Kunststoffumspritze Baugruppen werden immer dann interessant, wenn die Forderungen nach „kleiner, leichter, kompakter“ im Raum stehen.Elektromechanische Baugruppen sind mehr als ein paar Stücke Blech, die von Kunststoff gehalten und...

mehr...
Anzeige

PET-Kompetenz erweitern

Krones übernimmt Formenbauer MHT

Krones, Hersteller von Abfüll- und Verpackungslösungen, hat die MHT Holding AG (MHT) übernommen. Die MHT mit Sitz in Hochheim am Main liefert zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Spritzgießwerkzeuge und Dienstleistungen für die PET-Industrie....

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite