Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Spritzgießen> Leichtbau mit der Langfaser

Leichtbau vorangetriebenSchäumformen – neue Möglichkeiten ausloten

BMBF-Leuchtturmprojekt Relei

Die Produktion leichter, jedoch sehr belastbarer Bauteile mit Hilfe des Spritzgieß-Schäumformens stand im Mittelpunkt einer Präsentation während der JEC. Erstmals zeigte das ILK das Schäumformen an einer komplexen Geometrie.

…mehr

Langfaserspritzen, Partikelschäumen, InlinebedruckenLeichtbau mit der Langfaser

Zwei neue, integrierte Verfahren für den Leichtbau, zum einen mit Langfasern, zum anderen mit Schäumen sollen zur Fakuma vorgestellt werden

sep
sep
sep
sep
Langfaserspritzen, Partikelschäumen, Inlinebedrucken: Leichtbau mit  der Langfaser

In Sachen Effizienzsteigerung gewinnt das Thema Leichtbau weiter an Bedeutung. Eine neue Verfahrensvariante, das Langfaser-Direktspritzgießen, das zusammen mit dem Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg entwickelt wurde will Arburg während der Fakuma präsentieren. Es ermöglicht laut Unternehmen die Inline-Zuführung, dabei längere Fasern als bisher zu verarbeiten und so leichte Spritzteile mit geringen Wanddicken und hoher Festigkeit herzustellen.

Die zweite Verfahrensvariante speziell für den Leichtbau ist das Partikelschaum-Verbundspritzgießen (PVSG). Dabei handele es sich um ein Projekt mit den Unternehmen Krallmann und Ruch Novaplast, bei dem erstmals ein geschäumtes Teil mit Kunststoff kombiniert werde. Dabei verbinden sich die beiden Komponenten, so dass nachgeschaltete Montageschritte entfallen und in einem Schritt ein fertiges Bauteil entstehe. Diese Herstellung von Verbund-Bauteilen aus Partikelschaum und spritzgegossenem Kunststoff eröffne neue Möglichkeiten für die Bereiche Elektromobilität, Leichtbau und Dämmung.

Anzeige

Ein weiteres Beispiel für Effizienzsteigerung durch Produktdesign und Prozessintegration ist die Fertigungszelle mit Inline-Bedruckungsanlage. Dieses Inkbot-Verfahren von FPT Robotik kombiniert Digitaldruck und Robotik und ermöglicht, Teile mit freien Geometrien und Wölbungen flexibel zu bedrucken. So lassen sich Spritzteile in einem Schritt automatisch und gleichzeitig individualisiert herstellen. Durch integrierte Veredelung der Kunststoffteile können Spritzgießer die Wertschöpfung erhöhen, schnell auf neue Dekoranforderungen reagieren und sich damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

K-Fix-Elemente

K-Fix-ElementeGeschäumte Bauteile verbinden

Eine unlösbare, stoffschlüssige Kopplung gehen K-Fix-Elemente mit geschäumten Bauteilen ein. Sie sollen die Basis für belastbare und vibrationsfeste Verbindungen bieten.

…mehr
Partikelschaumstoff E-por® im Bootskörper von Yamaha WaveRunner

NewsSchaumstoff von BASF hält Jetboote über Wasser

Die WaveRunner-Modelle des japanischen Herstellers Yamaha Motor erfüllen die Anforderungen an Leichtigkeit und Schwimmfähigkeit nach ISO 13590 - dank der Verwendung des Partikelschaumstoffs E-por® im Jetboot.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Mehr als 6700 Besucher mit 43 Prozent Auslandsanteil meldete für die 2017er Ausgabe der Technologie-Tagein Loßburg. (Bild: Arburg)

Spritzgieß-InnovationenArburg: Technologie-Tage mit Rekordprogramm

Mehr als 6700 Besucher aus 53 Nationen meldet Arburg für seine eben beendeten Technologie-Tage am Stammsitz Loßburg. Präsentiert wurden mehr als 50 Exponate in Aktion, die Effizienz-Arena mit dem Thema „Industrie 4.0 pragmatisch“, Turnkey-Spritzgießlösungen, das neue Arburg Prototyping Center für die additive Fertigung mit dem Freeformer sowie ein Servicebereich.

…mehr
News: Energieeffizienz-Award für Wild und Küpfer

NewsEnergieeffizienz-Award für Wild und Küpfer

Der Arburg-Energieeffizienz-Award wurde in diesem Jahr erstmals im Umfeld der Technologie-Tage statt während der Fakuma verliehen. Der Preis für besondere Aktivitäten im Bereich Energieeffizienz ging an die Wild & Küpfer AG aus Schmerikon, Schweiz.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Andreas Oswald

1,2 Millionen Euro investiertNeue Reinräume beim Kunststoffverarbeiter

Im April 2018 startet Riegler, Hersteller von Kunststoffkomponenten für die Medizintechnik, die Produktion in zwei neuen, zertifizierten Reinräumen. Hier werden auf weiteren 700 Quadratmeter präzise Kunststoffkomponenten gefertigt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen