Ewikon auf der K 2022

Martin Schrüfer,

Neue Lösungen für die Nadelverschlusstechnik

Mit einem Energiemonitor erweitert Ewikon das Funktionsspektrum seines smart Control Assistenzsystems für die vernetzte Spritzgießfertigung. Das neue Modul macht die Energieverbräuche von Werkzeug und Heißkanalsystem transparent.

© Ewikon

Durch entsprechende Anpassung verschiedener Parameter kann somit der Prozess gezielt auf eine Optimierung der Energieeffizienz ausgelegt werden. Alle weiteren Funktionalitäten des Systems, dass die Daten der gesamten Spritzgießproduktionszelle, inklusive Heißkanalsystem und der zugehörigen Regel- und Steuertechnik erfasst, überwacht, analysiert und protokolliert, werden am Ewikon Stand auf der K in Halle 1 live demonstriert.

Darüber hinaus ist smart Control am Stand des Maschinenherstellers Arburg in Halle 13 an einem anspruchsvollen Spritzgießwerkzeug der Firma Braunform im praktischen Einsatz zu sehen. Ein flexibel für Mehrkomponenten-Anwendungen auslegbarer Allrounder More mit 1.600 kN Schließkraft fertigt einen 2-Komponenten Luer-Connector in einem 4+4-fach Werkzeug. Dabei kommt ein Ewikon Heißkanalsystem zum Einsatz, dass pneumatische Nadelverschlusstechnik und direkte Seitenanspritzung kombiniert. Das eingesetzte smart Control System überwacht die komplette Spritzgießzelle. Neben einer Vielzahl von Maschinen-, Werkzeug-, Heißkanal- und Peripherieparametern werden auch die Daten zusätzlicher Drucksensoren erfasst, von denen zwei pro Formnest verbaut sind.

Anzeige

Für Ewikon Elektro-Nadelverschlusssysteme kommt ab sofort eine neue Generation kompakter Linear-Servomotoren zum Einsatz. Die Antriebseinheiten verfügen über eine permanente, hochpräzise Positionskontrolle sowie eine integrierte Temperaturüberwachung. Im Vergleich zu Schrittmotorkonzepten kann eine höhere Nadelgeschwindigkeit erreicht und damit die Zykluszeit weiter verkürzt werden. Die Stromaufnahme des Motors wird in Abhängigkeit der notwendigen Kraft bei gleichbleibender Geschwindigkeit bedarfsgerecht geregelt. Deshalb eignet sich der Servoantrieb auch zur Überwachung der Nadelschließkraft und ist besonders energieeffizient. Weil hohe Schließkräfte problemlos generiert werden können, erweitert sich das Anwendungsspektrum auf größere Nadeldurchmesser.

Für die komfortable Bedienung der Linear-Servomotoren wurde mit motion Control SD ein Touch-Screen-Steuergerät mit Funktionen entwickelt. Bei Bedarf können die Prozessdaten über OPC UA an übergeordnete Assistenz- und Überwachungssysteme übertragen werden. Damit ist eine leichte Integration des Systems in die vernetzte Fertigung möglich.

Ewikon zählt seit mehr als 40 Jahren zu den Komplettanbietern von Heißkanalsystemen für die Fertigung von Kunststoffteilen im Spritzgießverfahren und gilt als Innovationsführer der Branche. Zu den Kunden zählen alle wichtigen Industriebranchen, von der Verpackungs- und Medizintechnik bis hin zur Automobiltechnik. Weltweit beschäftigt Ewikon 345 Mitarbeiter. „Made in Germany“ ist eine Grundphilosophie, so dass die Entwicklung und Produktion aller Komponenten und Systeme ausschließlich in Deutschland erfolgt.

Ewikon auf der K 2022: Halle 1, Stand C11

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite