Präzise Werkzeugkühlung

Kompakt und präzise temperieren

Der kompakte Aufbau bei hoher Kühlleistung und Temperaturkonstanz soll ein neues Gerät auszeichnen, das eine vorhandene Baureihe leistungsmäßig nach oben ergänzt.

Kühlgerät mit kompaktem Aufbau bei komfortabler Bedienung. (Bild: SMC)

Mit 9 Kilowatt Kühlleistung bilden die neuen Temperiergeräte die Spitze der Serie HRS090 von SMC. Damit umfasst sie nun sechs Baugrößen mit Kühlleistungen ab 1,3 Kilowatt. Alle Typen sind Stand-alone-Lösungen für den Innenbereich. Die Geräte sind für den Betrieb mit Wasser- oder Luftkühlung geeignet und verfügen über eine Vorder- und Rückbelüftung, weshalb sie auch sehr nah an Wänden aufgestellt werden können. Gleichzeitig zeichnen die Geräte zahlreiche praktische Funktionen aus, darunter eine Selbstdiagnose mit 41 Alarmcodes und Prüfanzeige. Die Heizfunktion arbeitet mit Abwärme, ein Heizelement ist daher nicht erforderlich. Zur Kommunikation stehen RS232/RS485-Schnittstellen und I/O-Kontakte (zwei Eingänge und drei Ausgänge zur Verfügung. Der Autorestart dient dem schnellen Wiederanlauf nach einem Stromausfall. Die Filterwartung benötigt keine Werkzeuge.

Dank integriertem Expansionsventil samt Temperatursensor wird laut Anbieter eine Temperaturstabilität von ±0,5 Grad Celsius erreicht. Damit ist nur ein kleiner Behälter für das Umlaufmedium nötig, was der sehr kompakten Bauform dient. Mit 970 x 377 Millimeter benötigt das Gerät bei 1080 Millimeter Höhe eine nur geringe Stellfläche. Als Kältemittel dient umweltfreundliches R410A. Betrieben wird es über einen 3-phasigen 400 Volt-Anschluss.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Energiemanagement

Kälte aus der Kiste

Container-Kühlsystem mit maximaler Energieeffizienz für höchste Ansprüche Eine effiziente Kühlanlage für den Betrieb von bis zu 120 Spritzgießmaschinen hat ein Automobilzulieferer aus guten Gründen nicht inhouse installiert sondern als flexibles...

mehr...

Neurotemp

Construct & go

Kühlkanäle automatisiert anordnen und auslegenMit weniger Aufwand können Werkzeugbauer bei der Konstruktion künftig Temperierkanäle positionieren – versprechen die Wissenschaftler des IPH – Institut für Integrierte Produktion.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Welche ist die richtige Pumpe für mein Temperiergerät? Für den universellen Einsatz sind in der Spritzgiessverarbeitung die Anforderungen so unterschiedlich, dass es die wirklich passende Pumpe nie gab.

Zum Highlight der Woche...

Steuerung Rhytemper

Kühlkosten senken

Impulstechnik profitiert von neuer SteuerungsgenerationUm bis zu 90 Prozent sinkende Kosten der Werkzeugkühlung und bessere Teilequalitäten im Spritzguss – das verspricht die patentierte Impulskühlung, deren Steuerungstechnologie auch...

mehr...

Ritemp-Verfahren

Werkzeugkühlung mit Dampf

Die Effizienz der Formenkühlung soll ein neues Verfahren verbessern, das aktuell in Hochleistungswerkzeugen eingesetzt wird.Der vor allem aus dem Verschlussbereich bekannte Formenbauer KTW setzt mit dem Ritemp-Verfahren ein neues Konzept zur...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite