Premiere zur Fakuma

Hybridmaschine in Packaging-Ausführung

Auf der Fakuma 2018 ist erstmals ein hybrider Allrounder 820 H im neuen Design und mit Gestica-Steuerung in einer Packaging-Ausführung zu sehen. Vier Assistenzsysteme werden standardmäßig mitgeliefert.

Die Packaging-Ausführung der hybriden Allrounder 820 H fertigt vier dünnwandige IML-Behälter aus PP in rund 3,8 Sekunden Zykluszeit. © Arburg

Die Maschine mit 3700 Kilonewton Schließkraft arbeitet mit einer überarbeiteten, leistungsstärkeren Spritzeinheit der Größe 2100. Die Produktionseffizienz für die Verpackungsindustrie wird am Beispiel dünnwandiger IML-Behälter demonstriert. Mit seinen standardmäßig vier Assistenzpaketen ist der neue Allrounder laut Arburg zudem „ready for digitalisation“.

Hybride Hochleistungsmaschinen sollen elektrische Schnelligkeit und Präzision der Schließeinheit mit hydraulischer Leistung der Spritzeinheit kombinieren Dank der überarbeiteten Spritzeinheit mit neu angepasster Ventiltechnik erziele das Exponat höhere Dynamik und Reproduzierbarkeit – und das bei Einspritzgeschwindigkeiten von 500 Millimeter pro Sekunde.

Hybride Allrounder im neuen Design und mit Gestica-Steuerung – zur Fakuma erstmals in Packaging-Ausführung © Arburg

Während der Fakuma produziert die Maschine mit einem 4-fach-Werkzeug dünnwandige IML-Behälter aus PP mit je 500 Milliliter Fassungsvermögen. Das IML-System legt die Labels ein, entnimmt die fertigen Behälter und stapelt sie auf einem Förderband. Die Zykluszeit beträgt rund 3,8 Sekunden, das Gewicht der rechteckigen Spritzteile liegt bei 15,7 Gramm.

Die Premiere-Maschine ist „ready for digitalisation“. Sie ist standardmäßig mit vier neuen Software-Assistenzpaketen für geführtes Einrichten, den leichteren Produktionsanlauf, für freies Programmieren von Funktionen und zur Prozess- und Qualitätsüberwachung ausgestattet. Optional gibt es zusätzlich Module für gesteigerte Teilequalität und reduzierte Stückkosten sowie für den Online-Support. Mit den Assistenzpaketen bekommt der Bediener umfassende digitale Unterstützung, kann schneller arbeiten und sich mehr und mehr von der Maschine bedienen lassen.

Anzeige

Neben den neuen Maschinen im sogenannten Clamp-Design soll es auch für die Allrounder im bewährten Design schon bald ein neues, modernes Erscheinungsbild geben: Im Januar 2019 wird die neue Farbkombination für das komplette Produktportfolio von Arburg eingeführt.

Fakuma: Halle A3, Stand 3100

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fakuma eröffnet

Zentrum der K-Branche am Bodensee

Bereits kurz vor Mittag, als Bettina Schall die Fakuma offiziell eröffnet, drängen sich die Besucher in einigen Hallen. Wie schon in den Vorjahren meldet der Veranstalter ein komplett ausverkauftes Messegelände mit 85 000 Quadratmetern...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite