Produktion 4.0

Temperiergeräte beim Networking

Auch Temperiergeräte können in Sinne der digitalisierten Produktion in die Kommunikation eingebunden werden.

Über OPC UA lassen sich Temperiergeräte in übergeordnete IT-Systeme einbinden. © Regloplas

Temperiergeräte der neuen Generation von Rgloplas lassen sich über das Kommunikationsprotokoll OPC UA mit Spritzgieß- und anderen Kunststoffmaschinen vernetzen. Sie können außerdem an die zentralen Leit-, PPS-, MES- oder ERP-Systeme der Kunststofffertigung angebunden werden. Damit sind die Voraussetzungen für einen durchgängigen Datenaustausch in der hoch automatisierten, digitalisierten Kunststoffverarbeitung geschaffen.

Die Integration gilt nicht nur für die bedarfsgerechte Steuerung, sondern auch für die Visualisierung und Datenauswertung: Ein zentrales "Dashboard" schafft Transparenz im Prozess. Es erlaubt beispielsweise die Anpassung von Parametern an die aktuellen Anforderungen und visualisiert die relevanten Prozessdaten. Darüber können die Geräte auch parametriert werden.

Jedes Temperiergerät verfügt über einen OPC UA-Client Server und ist damit uneingeschränkt integrationsfähig zum Beispiel in die PPS-, MES oder ERP-Systeme des Anwenders. Darüber hinaus ist die standardisierte Schnittstelle kompatibel mit weiteren industrieüblichen Protokollen und Bussystemen wie Ethernet/IP, Profibus, Profinet, Modbus und Powerlink. Die Kommunikation ist damit auch standortübergreifend - zum Beispiel per Cloud - möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Temperaturregler

Lösungen für alle Fälle

Sonderlösungen und Standardlösungen gleichermaßen vorzuhalten, ist Voraussetzung für langjährigen, unternehmerischen Erfolg. Das gilt auch für Anbieter von Temperaturreglern und Steuerungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite