Rekordmaschine

Spritzgießen im (Sehr-)Großformat

Auf der laut Hersteller größten Spritzgießmaschine der Schweiz werden seit Ende 2014 Fittings mit bis zu 120 Kilogramm Gewicht produziert.

Trotz ihrer Leistungsdaten weist die größte Spritzgießmaschine der Schweiz einige Anwendungsflexibilität auf. (Quelle: Kraussmaffei)

GF Piping Systems, eine Abteilung des Unternehmen Georg Fischer, hat am Hauptstandort Schaffhausen eine Spritzgießmaschine des Typs MXH 3200 von Kraussmaffei in Betrieb genommen. Bei 32.000 Kilonewton Schließkraft und zwei Schnecken mit je 265 Millimeter Durchmesser werden maximal 120 Kilogramm Schussgewicht erreicht. Produziert werden Rohrfittings bis 500 Millimeter Durchmesser für Anlagen der Wasserversorgung. Für deren sicheres Handling soll ein Roboter mit 340 Kilogramm maximaler Traglast sorgen – das sei der größte je an eine Spritzgießmaschine verbaute Industrieroboter.

Größe und Gewicht der Rohrfittings sowie eine durchgehend hohe Qualität definierten die Kundeanforderungen bei Auslegung der Maschine. Zu berücksichtigen waren zudem die speziellen Eigenschaften des überwiegend verarbeiteten Materials: hochviskoses PE 100. Dementsprechend wurden Schneckengeometrien und –antriebe ausgelegt. Die kontrollierte Schmelzetemperatur beim Plastifizieren verhindere ein Überhitzen der Schmelze während des Plastifizierens und somit einen thermischen Abbau des Materials. Trotzdem seien hohe Plastifizierleistung mit guten Schmelzequalitäten möglich.

Neben der Größe und den Qualitätsanforderungen an die produzierten Teile spielte die gewünschte Flexibilität der Maschine eine Rolle bei deren Auslegung. Die Maschine ist daher mit zwei Spritzeinheiten ausgestattet, die bei Bedarf miteinander verbunden werden. Damit liegen die möglichen Schussgewichte zwischen 5 und 120 Kilogramm bei hoher anwendungstechnischer Flexibilität bei der Prozessführung. Mit Adaptionsmodulen lässt sich eine kleinere Spritzeinheit einbauen, um schnell zur Produktion mit anderen Werkstoffen zu wechseln.

Anzeige

Der Industrieroboter verfügt über eine Zusatzachse für Linearfahrt (7. Achse). Die Greifertechnologie erlaube das präzise Zusammenspiel aus Entnehmen und Greifen. Der Multifunktionalgreifer ist für verschiedene Nennweiten der Fittings ausgelegt. Eine Backenpolsterung schützt die Fittings vor Beschädigungen.

Einen energieeffizienten Fertigungsprozess unterstützt die Bluepower Servo Drive Technologie. Sie nutzt für die energetische Optimierung der hydraulischen Antriebe die hohe Dynamik von Servomotoren, um die Drehzahl der Hydraulik-Pumpe stets dem tatsächlichen Bedarf anzupassen. Bei gleicher Dynamik werden, so der Maschinenbauer, dank Drehzahlabsenkung beispielsweise in den Kühlzeiten und während der Entnahme die Leerlaufverluste auf Werte nahe Null verringert. Im Ergebnis reduziere sich der Energieverbrauch der Maschine signifikant.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PET-Kompetenz erweitern

Krones übernimmt Formenbauer MHT

Krones, Hersteller von Abfüll- und Verpackungslösungen, hat die MHT Holding AG (MHT) übernommen. Die MHT mit Sitz in Hochheim am Main liefert zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Spritzgießwerkzeuge und Dienstleistungen für die PET-Industrie....

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite