Aktive Rückstromsperre

Rückstromsperre wird aktiv

Derzeit im Einsatz bei Pilotkunden, soll die nach Herstellerangaben erste „aktive Rückstromsperre“ ihre zuverlässige und präzise Funktion ohne aufwändige motorische Antriebstechnik beweisen.

Die Besonderheit der Neuentwicklung liege in ihrem Kopf: Er stoppe den Schmelzestrom vollständig und exakt zum richtigen Zeitpunkt mit Hilfe einer speziellen Feder-Bolzen-Konstruktion, bevor der Einspritzvorgang startet. Auf einen externen motorischen Antrieb mit Nebenaggregaten könne diese Konstruktion verzichten. Demonstriert wurde das System vom Hersteller Groche in einer Anwendung zum präzisen Spritzgießen von Visitenkarten-Behältern.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Haitian und IKV

Neue Wege in der Plastifizierung

Haitian International und das Institut für Kunststoffverarbeitung in Aachen haben vereinbart, im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts alternative Möglichkeiten für Plastifiziereinheiten zu erarbeiten und dabei neue Ansätze zu suchen. Primäre Ziele...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktion 4.0

Temperiergeräte beim Networking

Auch Temperiergeräte können in Sinne der digitalisierten Produktion in die Kommunikation eingebunden werden. Temperiergeräte der neuen Generation von Rgloplas lassen sich über das Kommunikationsprotokoll OPC UA mit Spritzgieß- und anderen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite