Exponate zur Fakuma

Smarte Lösungen gefragt

Eine neue Linie kompakte, servohydraulischer Spritzgießmaschinen im kleineren Schließkraftbereich soll zur Fakuma mit sehr unterschiedlichen Anwendungen präsentiert werden.

Diese Pleuel entstehen in einem 8-fach Werkzeug.

Unter dem Produktnamen Smartpower soll die neue Produktlinie ab Anfang 2015 mit Schließkräften zwischen 250 bis 1200 Kilonewton verfügbar sein. Zur Fakuma waren zwei Exponate angekündigt, die die Variabilität demonstrieren sollten.

Auf einer 600 Kilonewton-Variante sollen in einem 8-fach-Werkzeug von Greiner Assistec Pleuel aus Polyamid für einen Kompressor gespritzt werden. Die Angüsse entnimmt ein – ebenfalls neuer Servo-Angusspicker des Typs WS80.

Neue Serie servohydraulischer Maschinen im kleinen Schließkraftbereich.

Auf der zweiten auf der Fakuma vorgestellten Maschine, Schließkraft 1200 Kilonewton, wird ein Stifthalter aus LSR mit einem 4-fach-Werkzeug von Elasmo Systems hergestellt. Die Werkzeugtechnik erlaube es, Formteile aus Flüssigsilikon, angusslos, gratarm, abfallfrei und automatisch herzustellen. Aufgrund des speziellen Designs, saugen sich die Stifthalter durch leichten Druck beim Aufsetzen automatisch auf glatten Oberflächen an. Die Stifthalter entnimmt ein Roboter W818T und legt sie auf einem Förderband ab zur automatischen Bestückung ab.

Eine weitere Demonstration der Flüssigsilikonverarbeitung findet auf einer für den Spritzguss von Kleinst- und Mikroteilen konzipierten Micropower-Serie statt. Auf einer Maschine sollen mit einem Werkzeug von Awetis Linsen aus einem 2-Komponenten-Flüssigsilikon von Momentive produziert werden. Das Material läuft über eine Dosierpumpe von EMT Dosiertechnik. Die Maschine ist eine komplett integrierte Reinraumfertigungszelle mit Drehteller, Entnahmehandling, integrierter Prüftechnik mit Bildverarbeitung, sowie einem Reinraummodul, das Reinluft der Klasse 6 nach ISO 14644-1 ermöglicht. Die Teile werden im Reinraum gespritzt, geprüft und abgelegt.

Anzeige

Als weiteres Exponat ist die in Kooperation mit Schaumform auf einer Ecopower hergestellten Interieurteile für den Automotivebereich in Strukturschaumtechnik. Hier sind die Verfahren Cellmould und Variomould in Kombination mit dem Hip-Opening Programm (High Precision Opening) im Einsatz, um leichte Strukturschaumformteile mit guter Oberfläche zu erzeugen. Das für den variothermen Prozess benötigte Temperiergerät wird direkt über die Maschinensteuerung bedient. Die kompakte Großmaschine der Macropower-Serie mit Sandwichtechnologie soll „Lechuza“-Blumentöpfe mit Bewässerungssystem aus PP in einem Werkzeug von Geobra Brandstätter fertigen. Der Blumentopf ist ein Sandwich-Verbundteil mit kompakter, ansprechender Außenhaut und leichtem, geschäumten Kernmaterial. Die Teile entnimmt ein Wittmann-Roboter der neuen Pro-Serie und legt sie auf einem Förderband ab. Vorteil der Technologie sei die flexible Nutzung für Sandwich- oder den Standard-2-Komponenten-Spritzguss sowie die gute Zugänglichkeit für Düsen und Schneckenzylinderwechsel.

Ergänzt wird die „Hardware“ mit dem laut Unternehmen weltweit laufenden Web-Service 24/7. Dabei handele es sich um den an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr angebotene Online-Service. Die Besucher der Fakuma sollen die Möglichkeit haben, in einem hier eingerichteten Service Center die Funktionsweise anhand einer Liveschaltung zu verfolgen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vollelektrisch spritzgießen

Schneller zum Verschluss

Vollelektrisch spritzgießen für die Verpackungstechnik. Die Serienausführung einer neuen vollelektrischen Schnellläufer-Spritzgießmaschine für Dünnwandanwendungen und Verpackungstechnik soll mit besonderer Dynamik und Effizienz punkten.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite