Düse

Neue Düsen für die Medizintechnik

Enge Nestabstände sollen das bevorzugte Metier einer neuen Düsenbaureihe sein.

Bereits jetzt angekündigt, spätestens zur K live zu erleben sein sollen Heißkanallösungen von PSG für die Branchen Automobil, Verschlüsse, Transport, weiße Ware und Medizin. Im Bereich Medizintechnik soll das Produktprogramm mit einer neuen Düsenbaureihe für die seitliche Anspritzung vervollständigt werden. Damit lassen sich besonders kleine Nestabstände realisieren. Passend dazu werde die neue, kompakte Betätigungseinheit (50 × 50 × 570 Millimeter) für kaum sichtbare Anspritzpunkte und verbesserte Reproduzierbarkeit der Abrissqualität kommen. Sie benötigt einen kleinen Einbauraum, ermöglicht geringere Düsenabstände, verringert Wärmeverluste und steigert die Werkzeugsteifigkeit. Die Verstellung der Nadel übernimmt einen Nonius, der leicht von hinten zugänglich ist. Die Nadelposition kann, ohne umrechnen, auf 0,01 Millimeter eingestellt, abgelesen und dokumentiert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heißkanaldüse

Heißkanal ohne Temperatureinschränkung

Die neue Variante einer Nadelverschlussdüse soll aufgrund der Baugröße und Dichtungstechnik Vorteile gegenüber bisher üblichen Lösungen bieten. Mit neuer Dichtungstechnik soll die Düse NI (Nadelverschluss integriert) verschiedene Vorteile bieten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgussqualität

Viele Formnester – eine Qualität

Beim Spritzgießen mit einer hohen Zahl von Formnestern und offenen Düsen ist eine toleranzarme Temperaturführung für jede Kavität über den gesamten Zyklus eine Voraussetzung für gleichmäßig gute Füllungen sowie einen sauberen Abriss bei der...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite