Spritzgießmaschine 570 A (hydraulische Spritzeinheit)

Darf‘s etwas Hydraulik sein?

Neben einem großen elektrischen Spritzaggregat gibt es ab sofort auch eine hydraulische Alternative zu dieser Maschine.

Diese hydraulisch bewegte Einspritzachse wird über einen Speicher versorgt und bringe entscheidend mehr Einspritzleistung, Einspritzgeschwindigkeit und Dynamik. So jedenfalls sieht man es bei der Loßburger Firma Arburg, die ihre bis dato größte elektrische Spritzgießmaschine Allrounder 570 A mit 2000 Kilonewton Schließkraft um diese Bewegungsachse optional ergänzt hat. Wie etliche Ergänzungs- und Modellpflegeaktivitäten der Loßburger wurde auch diese Erweiterung nicht zuletzt aufgrund von Kundenwünschen vorgenommen. Durch die hohe erreichbare Einspritzgeschwindigkeit ergebe sich auch eine höhere Einspritzleistung, die für einige wichtige Anwendungsbereiche notwendig ist. Die durch die hohe Plastifizierleistung der hydraulischen Einspritzachse erreichbaren Materialdurchsätze ließen entsprechend schnelle Zyklen zu. Dies sei beispielsweise im Bereich der Mehrkavitäten-Anwendungen vorteilhaft, aber auch für den Sektor Verpackungsartikel oder ebenso für Dünnwandanwendungen.

Nach Darstellung des Schwarzwälder Unternehmens vergrößert sich das Einsatzspektrum der Type 570 A mit dieser erweiterten Größe auf der Spritzseite effektiv in den Hochleistungssektor. Trotzdem bleibe die Maschine energieeffizient durch die übrigen, elektrischen Bewegungsachsen wie etwa auf der Schließseite.

Anzeige

Schauen Sie sich das vielleicht in Friedrichshafen auf der Fakuma an oder fordern Sie gleich hier weitere Informationen an.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite