Victory 160

Holmlos mit 1600 kN

Abgelöst werden sollen zwei Maschinentypen mit einer neuen leistungsstärkeren Maschine, die zudem weitere verbesserte technische Daten bieten soll.

Ersetzt werden mit der 160er die beiden Typen Victory und E-Victory 150. Die bietet laut Hersteller außer erhöhter Schließkraft weiterentwickelte Schließzylinder, Aufspannplatten und C-Rahmen. Aus FEM-Analysen haben verbesserte Eigenschaften der holmlosen Schließeinheit bei gleichzeitiger Reduktion des Maschinengewichts resultiert. Eine geringere Durchbiegung der beweglichen Spannplatte und die über die gesamte Aufspannfläche gleichmäßig verteilte Krafteinleitung in das jeweilige Werkzeug seien erzielt worden. Alle Spritzeinheiten sind durch Schutzumwehrung und Schiebeschutz gesichert. Hydraulische Spritzeinheiten ab Größe 750 stehen jedoch alternativ auch in gekapselter Ausführung, ohne zusätzliche Schutzumwehrung, zur Verfügung. Die Auswahl an elektrischen Spritzeinheiten wurde um die Spritzeinheit 940 erweitert. Darüber hinaus steht bei der neuen Maschine neben der bewährten Hydraulik nun auch das hydraulische Antriebssystem Ecodrive zur Verfügung. Dabei wird im Gegensatz zur bisher eingesetzten Standardhydraulik mit Asynchronmotor eine Konstantpumpe mit Servomotor eingesetzt. Der Vorteil: Die Geschwindigkeit der Maschine steht in direkter Abhängigkeit von der Drehzahl des Antriebs. Es wird nur die tatsächlich benötigte Drehzahl gefahren, der Antrieb ist nur während der Bewegungen aktiv, im Stillstand werde kaum Energie benötigt. Damit seien Einsparungen bis zu 70 Prozent möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite