Wettbewerb Altgerät

Austausch nach 45 Jahren

Ein 1966 (!) zur Temperierung von Spritzgießwerkzeugen erworbenes Gerät wurde nun gegen ein neues der gleichen Marke getauscht.

Im Zuge des Aufrufs „Wer betreibt das älteste Temperiersystem“ des Herstellers Single tauchte ein immerhin rund 45 Jahre genutztes Gerät vom Typ SH4/II auf. Genutzt wurde es bis vor kurzer Zeit im Unternehmen Norka, das energieeffiziente technische Leuchten für schwierige Umgebungsbedingungen entwickelt, produziert und weltweit liefert.

Genutzt wurde der Oldtimer zur Temperierung von Spritzgießwerkzeugen bis 90 Grad Celsius. Ausgestattet mit zwei Vor- und zwei Rückläufen kann es beide Werkzeughälften separat versorgen. Ersetzt wurde es nun durch ein modernes System STL 150-K, das den aktuellen Stand der Technik repräsentiere, den gestiegenen Anforderungen an die Kunststoffverarbeitung besser gerecht werde und besonders energieeffizient sei.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Verteiler SWV

Variotherme Werkzeugtemperierung

Variotherme Wechseltemperierung kann die Formteilqualität beim Spritzgießen steigern und die Zykluszeit verkürzen. Wie das funktioniert, wird während er Fakuma zu sehen sein.Bei dieser Technik wird die Werkzeugwand vor dem Einspritzen auf eine...

mehr...

Dynamische Temperierung

Dynamisch Temperieren

Zur Herstellung von Formteilen mit hohen Anforderungen an deren Oberfläche wurde eine dynamische Formnesttemperierung vorgestellt.Beispielsweise Hochglanzoberflächen im Automobil- und Konsumgüterbereich sowie in der Telekomunikation können mit...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite