zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Spritzgießen mit Kameraüberwachung

Zum Dünnwand-Formteil auf 1,8 Quadratmeter

Eine kameragestützte Temperaturkontrolle ist integraler Bestandteil einer Spritzgießlösung für dünnwandige Formteile aus Polypropylen, die auf der Moulding Expo zu sehen war.

Während der Moulding Expo wurde der Wandbepflanzungstopf Turn2Green produziert. (Bild: Boy)

Auf dem Gemeinschaftsstand der Firmen Plexpert und Werkzeugbau Wirth produzierte ein Boy-Spritzgießautomat mit Servoantrieb, hochverschleißfester Spritzeinheit und 250 Kilonewton Schließkraft automatisch ein dünnwandiges, flaches Formteil aus PP mit 30 Gramm Spritzgewicht. Es gehört zu einem neuartigen Bepflanzsystem, das mit einem Schutz- und Markenrecht versehen wurde, und ist eine gemeinsame Entwicklung der Firmen Plexpert aus Aalen und Wirth Werkzeugbau aus Helmbrechts.

Das IR-Thermo-Controlsystem von Plexpert überwacht den Fertigungsprozess und dokumentiert die Temperaturverteilung an der Oberfläche des Formteils. Die im Werkzeugraum untergebrachte Kamera erfasst mehrere Messpunkte, die innerhalb von 0,5 Sekunden ausgewertet werden. Die frei überstehende Zwei-Platten-Schließeinheit mit großzügigen Werkzeug-Aufspannmaßen bietet gute Zugänglichkeit und Automationsmöglichkeiten. Für die Stuttgarter Messe wurde dies für die maximale Auflösung der Infrarotkamera genutzt.

Neben den hier nutzbaren Energiesparpotentialen und der Präzision des Spritzgießautomaten Boy 25 E sei ein weiteres Merkmal der Maschine auf besonderes Interesse gestoßen: Die Aufstellfläche von nur 1,80 Quadratmetern ermögliche die effiziente Nutzung der Produktionsflächen.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite