Spritzgießen nah am Kunden

Arburg Technology Center in Österreich eröffnet

Am 9. März 2018 wurde das Arburg Technology Center (ATC) im österreichischen Inzersdorf im Kremstal eröffnet. In ihrer Ansprache betonte die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath, dass die Eröffnung des neuen ATCs ein wichtiger Meilenstein für unsere Präsenz in Österreich sei und unterstreicht, welch hohen Stellenwert dieser sehr anspruchsvolle Markt für Arburg hat.

Eröffneten mit einer symbolischen Schlüsselübergabe das ATC Österreich (v.l.): Eberhard Lutz, Geschäftsführer Arburg Österreich, Philipp Hehl, Mitglied der vierten Gesellschaftergeneration, Gerhard Böhm, Geschäftsführer Vertrieb, und Renate Keinath, geschäftsführende Gesellschafterin. (Bild: Arburg)

Seit der Gründung der Tochtergesellschaft im Jahr 2010 habe das Unternehmen seine Aktivitäten systematisch auf- und ausgebaut. „In den vergangenen Jahren haben wir unser Vertriebs-und Serviceteam in Österreich verstärkt und zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt“, betonte Renate Keinath. Über alle Branchen hinweg sei das gesamte Arburg-Portfolio gefragt. Zunehmend auch Automationslösungen und Turnkey-Projekte, die Arburg als Generalunternehmer anbiete.

Im Mittelpunkt des ATCs steht der Showroom mit Platz für bis zu fünf Spritzgießmaschinen. Hier können sich Kunden die Maschinen live präsentieren lassen und eigene Werkzeuge abmustern. Auch für Praxis-Schulungen rund um die Arburg-Technologie biete der Showroom neue Möglichkeiten. Darüber hinaus werden Kurse beim Kunden vor Ort angeboten, die speziell auf das Unternehmen und die Bedürfnisse der Mitarbeitenden zugeschnitten sind. Für eine schnelle und kompetente Hilfe vor Ort wurde zudem das Arburg-Team in Österreich um zusätzliche Servicetechniker erweitert.

Anzeige
Das Technology Center in Inzersdorf bietet Beratung, Schulung, Ersatzteile und Service unter einem Dach. (Bild: Arburg)

Werner Pamminger, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Oberösterreich Business Upper Austria stellte fest: „Mit über 80 Kunststoff-Unternehmen im Umkreis liegt der neue Arburg-Standort in einem guten ‚Ökosystem‘, das die gesamte Wertschöpfungskette abbildet.“ Innovationen würden durch Kooperationen gezielt vorangetrieben, was ihm auch sehr am Herzen liege. „Wir sehen unsere Aufgabe als Standortagentur nicht nur darin, Firmen anzusiedeln, sondern vielmehr diese bei Innovationen zu begleiten.“. Und dabei sei Arburg ein wichtiger Partner.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite