Robuste Schnecken

Spritzgießen von Compositewerkstoffe mit hohem Glasfaseranteil

Ein neues Plastifizierungssystem für Compounds mit hohem Glasfaseranteil bietet Verschleißfestigkeit, hohen Durchsatz und schonendes Mischen. Das soll Spritzgießern ermöglichen, die Anforderungen von Metallersatz- und anderen hochfesten Anwendungen zu erfüllen und gleichzeitig die Produktivität und Bauteilqualität zu verbessern.

Die Pulsar-I-Mischschnecke verbessert soll mit ihrer wellenartigen Geometrie das distributive und dispersive Mischen verbessern. (Bild: Nordson).

Das Xaloy-System für Polymere mit hohem Glasfaseranteil, das Nordson auf der Fakuma 2017 vorstellen will, ist zum Spritzgießen eines breiten Granulatspektrums mit Füllstoffgehalten zwischen 10 und 60 Prozent konzipiert. Zu den Anwendungen zählen Auto-, Schiffs-, Elektronik- und andere Bauteile, die sehr fest und steif sein müssen. Bestandteile des Pakets sind neben einer Mischschnecke zwei spezifische Schneckenbeschichtungen und ein Ventil.

Die Pulsar-I-Mischschnecke verbessert laut Anbieter mit ihrer wellenartigen Geometrie das distributive und dispersive Mischen. Dafür erzeuge sie kontinuierlich variierende, lokalisierte Hoch- und Niederdruckbereiche, mit denen eine homogenisierte Schmelzung bei niedrigen Scherkräften erzielt werde. Der sich daraus ergebende schonende Mischvorgang minimiere Faserbruch und maximiere so die Bauteilfestigkeit.

Die X-8000-Schneckenbeschichtung ist eine nickelbasierte Legierung mit Wolframkarbid, die bei Abrasions- und Korrosionsbeanspruchung im Vergleich zu hochgeschwindigkeitsflammgespritzten (HVOF) Beschichtungen die doppelte Lebensdauer bieten soll. Nordson bringt die Beschichtung mithilfe der HVOF-Technologie auf die gesamte Schneckengeometrie auf und verschweißt die Legierung dann mit dem Trägermetall der Schnecke, sodass eine metallurgische Verbindung entsteht. Zudem sei diese Beschichtung doppelt so dick wie übliche HVOF-Beschichtungen. Die X-800-Zylinder-Innenbeschichtung, die eine nickelbasierte Legierung mit Wolframkarbid kombiniert, sorgt für ein hohes Maß an Abrasions- und Korrosionsbeständigkeit und ist funktional mit der Schneckenbeschichtung X-8000 kompatibel. Das anwendungsspezifische Ventil, ist auf die Viskosität und die Fließeigenschaften von hochgefüllten Compounds ausgelegt.

Anzeige

Fakuma 2017, Halle A6, Stand 6109

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fakuma eröffnet

Zentrum der K-Branche am Bodensee

Bereits kurz vor Mittag, als Bettina Schall die Fakuma offiziell eröffnet, drängen sich die Besucher in einigen Hallen. Wie schon in den Vorjahren meldet der Veranstalter ein komplett ausverkauftes Messegelände mit 85 000 Quadratmetern...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite