ROI für Spritzgießen kleiner 1 Jahr

Vollelektrisch auf kleinerer Stellfläche

Eine neue Generation elektrischer Spritzgießmaschinen soll vor allem für Hersteller von Präzisionsbaugruppen sowie von technischen und optischen Teilen interessant – auch aus Kostengesichtspunkten.

Die neue vollelektrische IntElect benötigt weit weniger Aufstellfläche, arbeitet dynamischer, präziser, wirtschaftlicher und effizienter als ihre Vorgängermodelle und erhält als äußeres Merkmal dunkelblaue Verkleidungen. (Bild: Sumitomo (SHI) Demag)

Neu entwickelte hochdynamischer Antriebsmotoren sollen der Spritzgießmaschinenreihe Intelect hohe Leistung und eine ausgezeichnete Energiebilanz verleihen. Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery hat nach eigenen Angaben zudem dank konstruktiver Neuerungen den Platzbedarf reduziert sowie Zugänglichkeit, Ergonomie und Präzision der Maschine verbessert. Der Preisunterschied zwischen hydraulischen und vollelektrischen Maschinen sei deutlich reduziert worden. Ziel ist es, so das Unternehmen für die vollelektrische Anwendungen einen Return-on-Investment von unter einem Jahr zu erzielen – und das bei voller Optionsvielfalt.

Nach der Vor-Premiere einer 500 kN-Version auf der K2016 in Düsseldorf ist die neue Maschine nun als Baureihe in fünf Größen mit Schließkräften zwischen 500und 1800 Kilonewton erhältlich. Die größte Variante erweitert die Intelect-Baureihe sowohl in Schließkraft als auch in der Holmweite nach oben und schließt die bisherige Lücke zu den Midsize-Größen. Dank Modularität und der eingefügten Zwischengröße stehen dem Spritzgießer nun besser angepasste Maschinen mit bis zu fünf Schneckendurchmessern pro Einspritzeinheit zur Verfügung.

Anzeige

Der Schaltschrank ist in das Maschinenbett integriert. Einerseits vergrößert sich so der für Peripheriegeräte nutzbare Raum um die Maschine, andererseits sind der Düsenraum und die komplette Schließeinheit für den Bediener leichter zugänglich. Die neue Gestaltung ist deutlich kompakter als in der Vorgängerversion: Die benötigte Aufstellfläche sei durchschnittlich 10 Prozent kleiner als bei vergleichbaren vollelektrischen Wettbewerbsmaschinen. So baue die 500 kN-Version etwa einen halben Meter kürzer als die Vorgängerversion.

Die neueste, überarbeitete Generation von Motoren, minimale Abtastzeiten an Einspritzeinheit, Schließeinheit und Auswerfer sorgen für ein optimiertes Zusammenspiel aller Komponenten im Antriebsstrang. Die serienmäßig enthaltenen Achsregler und die Abstimmung von Motoren, Frequenzumrichtern und Maschinensteuerung bilden ein auf hohe Dynamik, Präzision und Reproduzierbarkeit ausgelegtes Antriebssystem. Mit der modernisierten Motorentechnik und erweitertem Speicherpotenzial für Bremsenergie sei es gelungen, die Energieeffizienz zu optimieren. Die Einsparung gegenüber vergleichbaren vollelektrischen Maschinen belaufe sich auf 20 Prozent.

Wichtige Bestandteile des Maschinenkonzeptes sind der sensible Schutz und die maximale Unterstützung des Werkzeugs. Dazu bietet die Intelect verschiedene Optionen von der standardmäßigen sensiblen Profilüberwachung der Werkzeugschutzkraft bis zur Überwachung der Verläufe von Auswerferkraft und Spritzdruck. Das Linearführungssystem garantiere hohe Plattenparallelität bis zur symmetrischen Einbringung der Düsenanlagekraft. Zur erhöhten Produktionssicherheit tragen ebenfalls die mit FEM-Analyse neu gestalteten Werkzeugaufspannplatten bei. Die Steifigkeit der beweglichen und festen Aufspannplatten sei um bis zu 30 Prozent gespeichert worden.

Die elektrischen Auswerferpakete sind neben der Standardausstattung auch mit erhöhter Kraft und/oder erhöhter Geschwindigkeit erhältlich. Die Steuerung NC5 plus ist neu mit einem kapazitiven Glas-Farb-Touchscreen ausgestattet und lasse sich bei verbesserter Brillanz und Schärfe der Anzeige so sicher, intuitiv und komfortabel bedienen wie ein Smartphone. Eine optimierte Gestaltung der Maschinenoberflächen erleichtert die Reinigung insbesondere beim Spritzgießen im Reinraum.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzgießmaschine select

Die neue E-Offensive

Die europäische Entdeckung der VollelektrischenOb es nun immer gleich vollelektrisch sein muss, sei dahingestellt. Auf jeden Fall werden auch in der Alten Welt gerade die vielseitigen Tugenden der elektrischen Antriebsachsen für die Spritzgießerei...

mehr...
Anzeige

Baureihe Evolution

Verfügbarkeit erhöhen

Zahnriemenantriebe senken den WartungsaufwandVollelektrische Spritzgießmaschinen verbrauchen im Vergleich zu hydraulischen Maschinen nicht nur weniger Energie, sie sind auch leiser und die Verfügbarkeit ist höher.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite