Spritzguss im Großformat

Mit 1000 Tonnen für den Rohrleitungsbau

Energieoptimiert und ergonomisch will Rohrleitungshersteller Aquatherm produzieren. Seit Ende 2018 werden Großformteile mit Durchmesser zwischen 90 und 250 Millimeter automatisch auf einer 10 000 Kilonewton Maschine mit maximal 9 Kilogramm Spritzgewicht und einer Sonderautomation produziert.

Typisches Produkt in typischer Farbe: Fitting für mechanisch und chemisch robuste Rohrleitungen in Gebäuden und Industrieanlagen. © Aquatherm

Das 1973 von Gerhard Rosenberg gegründete Unternehmen Aquatherm mit Sitz im nordrhein-westfälischen Attendorn, produziert Kunststoff-Rohrleitungssystemen aus Polypropylen für Anlagenbau und Haustechnik. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt heute mehr als 600 Mitarbeiter an insgesamt sieben Standorten in Deutschland, Italien, Großbritannien, den USA und Kanada. Produziert wird ausschließlich an den beiden deutschen Standorten Attendorn und Radeberg. Rund 90 Prozent der Produkte gehen in den weltweiten Export.

Zu diesen Produkten gehören laut Unternehmen unter anderem etwa 41 Millionen Formteile für Rohrdurchmesser zwischen 16 und 630 Millimeter. Das Produktsortiment umfasst mehr als 17 000 Artikel, die in allen Gebäudetypen von Ein- und Mehrfamilienhäusern über Hotels, öffentliche Gebäude, Industrieanlagen, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Sport- und Freizeitanlagen oder Schiffen wichtige Teile der Infrastruktur bilden. Beispiele dafür sind Rohrleitungen für Trinkwasser und für den Sanitärbereich, für Heizungsanlagen, Verteilerleitungen, Fußbodenheizungen, Wand- und Deckenheizungen oder das Wasserrecycling. Die Rohrleitungssysteme dienen dem Transport von Wasser, Druckluft, flüssigen Lebensmitteln und aggressiven Medien wie Säuren, Laugen und Lacken, was oftmals eine besonders hohe chemische Widerstandsfähigkeit erfordert. Neben der hohen Qualität seiner Produkte liegt Aquatherm laut eigener Auskunft auch auf die umweltschonende und energieeffiziente Herstellung seiner Fittinge und Rohrleitungen Wert.

Anzeige
10 000 Kilonewton Maschine für Großteile mit Sonderautomation. © Aquatherm

An seinen beiden Standorten in Deutschland arbeitet das Unternehmen konstant an der Optimierung der Prozesse und dem Ausbau seiner Kapazitäten. 2018 wurde eine neue Halle für den Spritzguss mit 4750 Quadratmeter in Betrieb genommen. Auch der Maschinenpark des Unternehmens wurde erweitert, und zwar um eine Großmaschine von Wittmann Battenfeld. Dabei handelt es sich um eine Macropower 1000/16800 mit einer 10 000 Kilonewton Schließkraft und maximal 9 Kilogramm Spritzgewicht. Ausgestattet ist sie mit einem Wittmann Roboter W843 Pro und Sonderautomation. Mit dieser Maschine werden Großformteile mit 90 bis 250 Millimeter Durchmesser hergestellt. Die Maschine ist mit der auf Windows 10 IoT basierenden Steuerung Unilog B8 ausgerüstet, die sich durch ihren hohen Bedienkomfort auszeichnet. Zusätzlicher Komfort verschafft die elektrisch betätigte Schutztür auf der Bedienseite. 2000 Millimeter Öffnungsweg ermöglicht den Einbau großer Werkzeuge. Die an Aquatherm gelieferte Maschine soll darüber hinaus dezidierte Ansprüche des Managements hinsichtlich Energieeffizienz, Sauberkeit und Geräuscharmut erfüllen. Sie ist mit einem Servohydraulikantrieb ausgestattet, der sich durch hohe Dynamik und Laufruhe auszeichne. Auch beim Roboter der Pro-Serie wurden durch Vergrößerung des in den Servomodulen integrierten Energiespeichers die Energieverluste erheblich reduziert. Dank optimierter Energiekette der Roboter-Serie sanken die Geräuschemissionen deutlich.

Entnahme und Ablage der Teile per Linearroboter auf einem Förderband. © Aquatherm

Sowohl die Geschäftsführung als auch die Maschinenbediener seien mit der neuen Macropower nach nunmehr drei Monaten Produktion zufrieden. Maik Rosenberg, einer der drei Geschäftsführer von Aquatherm: "Neben dem niedrigen Energieverbrauch und der Geräuscharmut überzeugt die Maschine durch ihren hohen Bedienkomfort. Auch die kompakte Bauweise und der damit geringe Platzbedarf ist ein großes Plus der Maschine".

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite