Temperiergeräte Kelvizient

Energieeffizienz im Blick

Speziell die Energiekosten standen im Fokus bei Entwicklung einer neuen Baureihe von Temperiergeräten, in die Lieferanten und Kunden integriert waren.

Die neue Baureihe basiere auf einer innovativen Regeltechnik, die das Temperiergerät automatisch auf den jeweils energetisch günstigsten Betriebspunkt einstellt. Die unter dem Namen Kelvizient vertriebenen Geräte nutzen eine Technik, die ständig die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur misst und je nach Wert der Differenz die Drehzahl der jeweiligen Pumpe beeinflusst. Damit läuft die Pumpe – in Abhängigkeit von der in diesem Moment erforderlichen Kühl- oder Heizleistung – stets mit der entsprechend notwendigen Drehzahl. Das gewährleiste, dass die Pumpe immer im optimalen Drehzahlbereich betrieben wird. Die Stromaufnahme könne damit um bis zu 75 Prozent reduziert werden.

Auch bereits bestehende Anlagen können laut Anbieter mit dieser Technik nachgerüstet werden und je nach Anwendungsfall die Energiekosten für den Betreiber nachhaltig senken.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Temperiergerät

Temperieren im Reinraum

Die Reinraumproduktion erfordert neben besonderen Gerätevoraussetzungen, die eine Kontamination der Atmosphäre verhindern, hohe Reproduzierbarkeit und exakte Temperaturführung innerhalb enger Toleranzgrenzen.

mehr...

Spritzgießen

Temperiergeräte weiterentwickelt

Eine seit Jahren eingeführte Baureihe von Temperiergeräten wurde nun überarbeitet und mit neuen Features versehen. Die WT- und die WTD-Baureihe erhielten nicht nur ein zusätzliches "e" als Kennzeichen der neuen Gerätegeneration, sie wurden technisch...

mehr...
Anzeige

Pilot One

Temperiergeräte einfacher regeln

Temperieren so einfach wie telefonieren verspricht der Anbieter eines neuen Touchscreen-Reglers für Temperiergeräte.Der Reglereinschub mit Touchscreen-Technik und einer Oberfläche ähnlich der moderner Smartphones soll mehr Bedienkomfort, neue...

mehr...

Baureihe WTD

Effizienter kühlen

Schnell und exakt arbeiten bei einfacher Bedienung und robustem Aufbau – das sind einige der Kernanforderungen an Temperiergeräte.Vernünftig dimensionierte Komponenten sind eine Voraussetzung für ausreichende Leistungsfähigkeit der Kühltechnik.

mehr...

Temperiertechnik

TemperierenVariantenreichtum bei Temperiergeräten ermöglichen es, unterschiedliche Anforderungen der Gummi- und Kunststoffverarbeiter sachgerecht zu bedienen.Kunden- und anwendungsspezifische Temperiertechnik ermöglicht effizientere Lösungen –...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite