Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Spritzgießen>

Sichere Türantriebe für Spritzgießmaschinen

Leichtbau vorangetriebenSchäumformen – neue Möglichkeiten ausloten

BMBF-Leuchtturmprojekt Relei

Die Produktion leichter, jedoch sehr belastbarer Bauteile mit Hilfe des Spritzgieß-Schäumformens stand im Mittelpunkt einer Präsentation während der JEC. Erstmals zeigte das ILK das Schäumformen an einer komplexen Geometrie.

…mehr

UnfallverhütungSichere Türantriebe für Spritzgießmaschinen

Türantrieb für Spritzgießmaschinen

Ein dezentrales Antriebssystem für Sicherheitstüren an Spritzgieß-, Werkzeug- und Verpackungsmaschinen umfasst Motor, Frequenzumrichter, Positioniereinheit und Getriebe sowie die Sicherheitsfunktionen in einem kompakten Aggregat.

sep
sep
sep
sep

Im Spritzguss soll die Technik namens KFM Safety bei Stand-Alone-Maschinen ebenso wie in Fertigungszellen als Antrieb für Sicherheitstüren und -gitter eingesetzt werden. Speziell in Fertigungszellen werden gefährliche Bereich in der Regel mit Sicherheitsgitter oder Lichtvorhang vor unbefugtem Zutritt geschützt. Ist diese Sicherung aktiv, kann der neue Antrieb über einen separaten sicheren Eingang auf normalen Betrieb mit deaktivierten Schutzfunktionen und höherer Drehzahl und Drehmoment umgeschaltet werden. Betritt eine Person die Produktionszelle, schaltet die Anlagensteuerung die sicheren Funktionen ein. So gewährleiste der Antrieb kurze Taktzeiten in der Produktion sowie die Sicherheit des Anwenders beim manuellen Betrieb und beim Einrichten.

Anzeige

In die Entwicklung des Antriebssystems eingeflossen sei das Know-How des Herstellers Siei-Areg aus der Fertigung von Antrieben für Aufzugstüren und aus den Aktivitäten der Gefran-Gruppe in der Kunststoffbranche. So seien mit Herstellern von Spritzgießmaschinen speziell auf deren Bedürfnisse abgestimmte Funktionen implementiert worden, darunter die Funktion "Teilöffnen", mit der die Tür im Produktionsbetrieb nur bis zur Öffnungsbreite des Werkzeugs geöffnet und damit die Taktzeit verkürzt werden kann. Die Breite der Türöffnung lässt sich in einer entsprechenden Konfiguration einstellen und über einen digitalen Eingang aktivieren. Alternativ ist es möglich, die Öffnungsbreite durch einen Sensor vorzugeben. Außerdem kann der Antrieb eine Schutztür oder Schutzgitter vor dem Öffnen zunächst noch in Richtung "Tür-Zu" drücken, um mechanische Zuhaltevorrichtungen wie Verriegelungsbolzen zu lösen, bevor sich Schutztür oder Schutzgitter öffnen.

Laut Herstellerinformation entspricht der Antrieb alen Anforderungen der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in Bezug auf Sicherheit für Maschinenschutztüren und erleichtert Anwendern die Auslegung ihrer Maschinen. Es erfülle die Schutzklasse SIL2 nach EN 61508 bzw. Kategorie 3 mit Performancelevel d nach EN 13849 für die Sicherheitsfunktionen STO, SLS und SLT. Auch entsprechende C-Normen für verschiedenste Maschinentypen werden damit abgedeckt.

Wichtige Sicherheitsfunktion ist das automatische Erkennen von Hindernissen um Verletzungen des Benutzers beim Schließen der Sicherheitstüren zu verhindern. Ein wichtiges Kriterium bei der Konzeption sei zudem die Reduzierung der Gesamtkosten der Schutzeinrichtungen gewesen. Hier können Anwender auf Zusatzkomponenten wie Lichtschranken oder Sicherheitskontaktleisten sowie eine damit einhergehende aufwändige Installation und Verkabelung verzichten.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Sicherheit in Produktionsnetzwerken: Produktionsanlagen vor Angriffen aus dem Netz schützen

Sicherheit in ProduktionsnetzwerkenProduktionsanlagen vor Angriffen aus dem Netz schützen

Aktuelle Spionage-Enthüllungen und Stuxnet haben der breiten Öffentlichkeit bewusst gemacht, dass Schadsoftware Produktionsanlagen gezielt sabotieren oder Informationen über industrielle Steuerungsanlagen und Systeme sammeln und weiterreichen kann.

…mehr
Opensafety

Industrielle KommunikationSicherheit in der Kunststoffverarbeitung

Kunststoffmaschinen werden immer komplexer und zunehmend modular gebaut. Beides verlangt nach Steuerungssystemen mit schnellen und umfassenden Sicherheitsreaktionen. Idealerweise werden die sicherheitsrelevanten Daten über den meist vorhandenen schnellen Systembus ausgetauscht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Stammsitz von Engel in Schwertberg

SpritzgießmaschinenWeiteres Wachstum bei Engel

Bereits zum vierten Mal in Folge konnte Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser Engel, mit Stammsitz in Schwertberg, Österreich, seinen Jahresumsatz steigern.

…mehr
Andreas Oswald

1,2 Millionen Euro investiertNeue Reinräume beim Kunststoffverarbeiter

Im April 2018 startet Riegler, Hersteller von Kunststoffkomponenten für die Medizintechnik, die Produktion in zwei neuen, zertifizierten Reinräumen. Hier werden auf weiteren 700 Quadratmeter präzise Kunststoffkomponenten gefertigt.

…mehr
Fokussiervorrichtung für Kameras und Messsysteme

Kleine Teile mit hohem InnovationsgradMikrospritzguss mit sechs Achsen auf Fünfachs-Maschine

Eine spezielle Lösung zur Nutzung von sechs Achsen auf einer Fünfachs-Spritzgießmaschine hat Mikrotechnik Hirt realisiert: Damit lässt sich das Fertigungsspektrum wirtschaftlich erheblich erweitern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen