Werkzeugspanner

Werkzeug hält auch bei komplettem Hydraulikausfall

Speziell für das Fixieren von Oberwerkzeugen wurde ein hydraulischer Keilspanner entwickelt, der erhöhten Sicherheitsanforderungen genügt.

Keilspanner speziell für das Fixieren von Oberwerkzeugen – ein zusätzlicher Verriegelungszylinder mit Bolzen hält den Keilspanner in Position und verhindert das unbeabsichtigte Zurückfahren. © Roemheld

Ein zusätzlicher Verriegelungszylinder hält den Keilspannerbolzen in Position und verhindert das unbeabsichtigte Zurückfahren. Ein Lösen des Spannmittels ist erst nach dem Öffnen der Verriegelung möglich. Somit wird das Oberwerkzeug auch bei Druckabfall in Position gehalten. Das Keilspannelement besteht aus einem Blockzylinder mit gehäusegeführtem Spannbolzen. Dessen abgewinkelte Auflagefläche erzeugt in Verbindung mit schrägen Werkzeugspannrändern einen Reibschluss. Platzsparend integriert ist eine Positionsüberwachung, die sowohl die Spann- und die Löseposition als auch den Status der Verriegelung überwacht. Zudem wird eine Meldung ausgegeben, wenn kein Werkzeug vorhanden ist.

Da die Keilspanner von Roemheld als Variantensystem aufgebaut sind, lassen sie sich flexibel auf Kundenwünsche abstimmen. Die Standardreihe umfasst sieben Bauformen, mit Spannkräften zwischen 25 und 630 Kilonewton und Zylinderdurchmessern zwischen 25 und 125 Millimeter. Spannhübe von 15 bis 36 Millimeter sind hier verfügbar, der maximale Betriebsdruck beträgt jeweils 350 bar. Sollen die Elemente bei Prozessen in sehr warmen Umgebungen eingesetzt werden, bieten sich Sonderausführungen an, die bis 300 °C temperaturbeständig sind. Daneben gibt es Versionen für gerade Spannränder sowie Typen mit Spannkräften bis 1250 Kilonewton und nochmals höheren Haltekräften. Weitere Optionen sind eine spezielle Dauerschmierung und mehrlagige Beschichtungen für den Spannbolzen und das Gehäuse, die den Verschleiß minimieren.

Anzeige

Der Variantenaufbau soll eine kostengünstige Fertigung, hohe Teileverfügbarkeit und kurze Lieferzeiten gewährleisten. Da sich vorhandene Werkzeuge oftmals durch das Einsetzen von Keilleisten auf Keilspannung umrüsten lassen, eignen sich die Elemente auch zum Nachrüsten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Polygonal-Werkzeugspanner

Lösungen mit Halt

Murtfeldt nutzt die Leistungspotenziale der ZerspanungWer mit Fünf-Achs-Dynamik, innerer Kühlmittelzufuhr und hochveredelten Schneidstoffen die Produktivität der Zerspanung steigern und die Präzision am Werkstück erhöhen will, ist gut beraten, auch...

mehr...

5-Achs-Spanner

Spannkraft wo sie gebraucht wird

Für die 5-Seiten Bearbeitung optimiert wurde ein Spannsystem, das höhere Spannkräfte und weniger Störkanten bietet als herkömmliche Spannsysteme.Üblicherweise werden auf 5-Achs-Maschinen Schraubstöcke mit Grundschiene, hohen Spanbacken und Spindel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite