Aus- und Weiterbildung

Wissenstransfer und Technologieförderung im Schwarzwald

Der Schwarzwald ist traditionell geprägt von kleineren und mittleren Unternehmen, die technische Teile, häufig Präzisionsteile produzieren. Darunter ist ein erheblicher Anteil von Kunststoffverarbeitern und Unternehmen, die in hohem Maße Kunststoffbauteile in ihren Produkten einsetzen.

Dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken spielt für das SKZ eine besondere Rolle. Denn nur gut qualifizierte Mitarbeiter können qualitativ hochwertige Produkte wettbewerbsfähig produzieren. Dementsprechend hat das Kunststoff-Zentrum SKZ am Standort Horb im Nordschwarzwald eine Niederlassung gegründet. Neue Maschinen und die technische Ausstattung sowie großzügig gestaltete Schulungsräume schaffen Möglichkeiten für praxisorientierte Lehrgänge, mit denen die Mitarbeiter der Unternehmen fit gemacht werden sollen für ihren beruflichen Alltag.

Am 11. Juli 2014 bietet das SKZ im Rahmen eines Informationstags einen Blick hinter die Kulissen an. Hier sollen Institutsmitarbeiter für Gespräche zur Verfügung stehen und Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte in der Kunststoff-Branche vermitteln. Gespräche mit regionalen Partnern aus Industrie, Verwaltung und Verbänden können der erste Schritt zum Wissenstransfer sein. Weitere Informationen unter l.henning@skz.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige