zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Fräsen

Maschinen für Kunststoffverarbeitung

Fräsen: Stationär und mobil nach Wahl

Ursprünglich aus der Holzverarbeitung kommend, erweisen sich verschiedene Maschinen wie Unterflurfräsen auch in der Kunststoffverarbeitung als multifunktional einsetzbar.

So kann beispielsweise das an Unterflurfräsen anbaubare, mit einem Stirnfräsanschlag ausgestattete Fräs-/Fügeaggregat bei Bedarf auch als mobile Hand-Kantenfräse verwendet werden.

mehr...

Witec, Fräsen von Kunststoffplatten

Sieben auf einen Streich

Ein neues Verfahren soll die Produktivität von Fräsmaschinen bei der Bearbeitung von Kunststoffplatten erhöhen.

Das patentierte Verfahren wurde an einer Flachbettmaschine erprobt. Je nach Materialdicke können laut Hersteller bis zu sieben Bauteile zugleich in einer Zustellung gefräst oder gebohrt werden.

mehr...
Anzeige

Active Mold

Für die großen Brocken

Ein CNC-Bearbeitungssystem für den großvolumigen Formenbau soll sich mit seinem modulartigen Aufbau für verschiedene Größenanforderungen eignen.

Speziell für das dreidimensionale Fräsen großer Blöcke im Formenbau entwickelt hat vhf seine Active-Mold-Baureihe.

mehr...

Blasformwerkzeuge fräsen

Ohne Modell statt aus dem Vollen

CNC-Großfräse beschleunigt Herstellung gegossener Blasform-Werkzeuge
Ein entscheidender Produktivitätsfaktor beim Blasformen ist die Qualität der eingesetzten Formwerkzeuge. Aufgrund wachsender Anforderungen an Thermik und Präzision kommen dabei zunehmend gegossene Werkzeuge zum Einsatz.
mehr...

Protostar Flash und Ultra

Spezialfräser für den Formenbau

Trotz jahrzehntelanger Entwicklung: Fräser für den Formenbau haben noch immer Reserven und steigern ihre Leistung weiter.


Ein Vertreter der neuesten Generation ist der Protostar Flash, ein Vollhartmetall-Hochleistungsfräser (VHM), der das wirtschaftliche Schruppen von Konturen im 2,5D- und 3D-Bereich mit geringen Schnitttiefen und hohen Vorschüben ermöglicht, also relativ endkonturnah arbeiten kann.

mehr...
Anzeige