zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

FVK

Qualitätssicherung

Textechno kooperiert bei FVK-Prüftechnologie mit AZL

Textechno, Entwickler und Hersteller von Prüfgeräten und -systemen für Fasern, Garne und Rovings in Textil- und Verbundanwendungen, meldet eine Partnerschaft mit dem AZL, Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau. In enger Zusammenarbeit sollen mit weiteren Partnern Innovationen der Verbundwerkstoffprüfung vorangetrieben werden, besonders mit Polymerher-, Kohle- oder Glasfaser- sowie Harzherstellern.

mehr...
Anzeige

Sicherheit im Flugzeug

Schadensdetektion in Faserverbund-Kunststoffen

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) forscht zusammen mit dem Institut für Flugzeugbau (IFB) an der Schadensdetektion in Faserkunststoff-Verbunden mittels Ultraschalldoppelbrechung. Leichtbauteile aus Faserkunststoffverbunden müssen regelmäßig oder nach Schadensereignissen zerstörungsfrei auf ihre strukturelle Integrität untersucht werden. 

mehr...
Anzeige