zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Greifer

Anzeige

Spritzgießfertigung automatisieren

Zarter Zugriff

Für die Entnahme von Lüftungsdüsen der neuen Mercedes-Benz C-Klasse aus der Spritzgießmaschine benötigte Automobilzulieferer Fischer Automotive Systems eine Entnahmeeinheit, die die relativ warm aus der Form kommenden Bauteile sehr schonend behandelt.

mehr...
Anzeige

News

Greiferhersteller Gimatic von Xenon Privat Equity übernommen

Die Gimatic S.p.A. mit Sitz in Brescia, Italien, wurde zum 30.11.2013 an die Xenon Privat Equity Beteiligungsgesellschaft verkauft. Der Hersteller von mechatronischen Greifern und anderen Automatisierungskomponenten, auch für die Kunststoffindustrie, hat nach eigenen Angaben in den letzten Jahren überdurchschnittliche Wachstumsraten erzielt. Mit der Übernahme soll vor allem die internationale Expansion schneller voran getrieben werden.

mehr...

Greiferbau

Robotergreifer aus Lasersinter-Werkstoff

Additive Manufacturing in der Automatisierungs- und Handhabungstechnik
Das „Additive Manufacturing“-Verfahren des Lasersinterns hat einen hohen Reifegrad erreicht. Inzwischen entstehen so nicht mehr nur Prototypen und Funktionsmuster, sondern auch hoch beanspruchbare Komponenten für die Industrieautomation.mehr...

Greifer für Faserverbundmaterialien

Alles sicher im Griff

Langsam aber sicher erreichen Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen die Großserie. Damit sind die Automatisierungsspezialisten gefordert, angepasste Lösungen zu erarbeiten. Ein speziell für Faserverbundmaterialien entwickelter Greifer wird auf der Motek zu sehen sein.

mehr...

Innengreifer Expander

Sanft von innen zugreifen

Leicht und mit werkstückschonender Technik punkten soll ein Innengreifer für Lasten bis 65 Kilogramm.

Vom Prinzip her schon bekannt, aber nun quasi in neuem Gewand – nämlich vollständig in einem aus Aluminium und deshalb bis zu 30 Prozent leichter, nennt Hersteller Fipa die Daten zu seinem auf den Namen Expander getauften Innengreifers.

mehr...