zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Lackierroboter

M-Rob

Lackieren probieren

Um komplexe, auch dreidimensionale Lackierprozesse zu erarbeiten und zu optimieren, können Verarbeiter ein Robotersystem direkt beim Beschichtungshersteller nutzen.

M-Rob hat BASF den am Standort Würzburg installierten Lackierroboter genannt.

mehr...

Lackierroboter IRB 5400

Flügel im Wind

Bei der Herstellung von Rotorblättern für Windkraftanlagen leisten Lackierroboter gute Dienste.

Denn die Oberfläche eines Rotorflügel, der später mal im Wind enormen Belastungen unterworfen sein wird, ist für die Effizienz der Windkraftanlage ein durchaus kritischer Faktor.

mehr...
Anzeige

Lackierroboter IRB 52

Für den rauen Alltag

Robust und klaglos erledigt dieser kompakte Lackierroboter seine Aufgaben auch unter rauen Bedingungen.


Geeignet ist die kompakte Arbeitshilfe mit einer Reichweite von 1,45 Meter und einer Tragkraft von sieben Kilogramm sowohl für gewerbliche als auch industrielle Anwendungen im Maschinen- und Apparatebau und selbst für kleine Losgrößen, bei Zulieferern der Großindustrie, für Massenprodukte im Weißwarenbereich oder für praktisch alle automatisierbaren Lackierarbeiten.

mehr...