zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Polyoxymethylen

(POM, Polyacetal, Polyformaldehyd)

Hostaform MT 8U05

UV-Licht sieht’s

Ein UV-Licht detektierbares Polyoxymethylen (POM) soll die Qualitätssicherung bei der Produktion medizinischer Geräte einfacher und sicherer machen.

Der unter dem Namen Hostaform MT 8U05 vertriebene Werkstoff enthält ein spezielles Additiv, das die einfache und zuverlässige Überprüfung von Bauteilen mit UV-Licht erlaubt.

mehr...
Anzeige

POM-Masterbatch

Edle Hüllen für die Technik

Hochwertige Oberflächen und innere Werte vereinen
Auch funktionale Produkte wie Werkzeuge für Hand- und Heimwerker verkaufen sich mit einer herausragenden Optik besser. Sogar im Pkw-Motorraum legen Designer Hand an, um Exklusivität zu vermitteln.
mehr...

POM Ultraform E3120 BM

POM fürs Blasformen

Eine spezielle Type von POM erlaubt jetzt auch die Herstellung von anspruchsvollen Hohlkörpern aus Polyoxymethylen per Extrusionsblasen.

Verglichen mit Behältern aus Polyethylen (PE) sollen die Alternativen aus besagtem POM deutlich bessere Barriereeigenschaften gegen Gase wie Sauerstoff, Wasserstoff und Kohlendioxid aufweisen.

mehr...