zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Schäumen

Anzeige

Arpro 1000

Vor Ort schäumen senkt die Transportkosten

Statt Luft zu transportieren, Kunststoffe vor Ort Aufschäumen – das soll die Kosten senken und zudem könne der Anwender die Werkstoffeigenschaften gezielt beeinflussen.

Mit dem Werkstoff Arpro 1000 habe man einen neuen, besonders leichtgewichtigen Kunststoff entwickelt, dessen Ausgangsdichte sich beim Anwender vor Ort von 53 Gramm pro Liter auf bis zu 18 Gramm pro Liter variieren lasse.

mehr...

Dienstleistung Vergießen und Schäumen

Schäumende Aufgaben

Dichtungsschäumen oder auch das Vergießen von Bauteilen kann nicht so einfach an externe Anbieter ausgelagert werden – kompetente Zulieferer sind eher dünn gesät.

Prototypen, Vorserien, Produktionsspitzen sind einige der typischen Fälle, in denen eine verlängerte Werkbank, sprich ein kompetenter Dienstleister benötigt wird.

mehr...

ERP im Fahrzeugbau

Leichte Lösungen mit EPP

Weniger Gewicht und mehr Integration im Fahrzeugbau
Geschäumte Werkstoffe ermöglichen völlig andere Konstruktionen – wenn man den Mut hat, eingefahrene Wege zu verlassen.

Bewährtes infrage stellen durften die Entwickler und Techniker von Konvekta aus dem nordhessischen Schwalmstadt bei der Konzeption einer neuen Generation von Klimaanlagen.

mehr...
Anzeige

Physikalisches TPE-Schäumen

Schäumen spart Geld

Das physikalische Schäumen thermoplastischer Elastomere (TPE) kann das aufwändige Anbringen zusätzlicher Dichtungen aus Polyurethan (PUR) auf Kunststoffbauteilen erübrigen.

Häufig müssen Bauteile derzeit in einem getrennten Verarbeitungsschritt mit zusätzlichen Dichtungsbändern oder Schaumraupen aus PUR ausgerüstet werden, um kompressible Dichtungen für große Spaltmaße ins Bauteil zu integrieren.

mehr...