Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Thermoplaste

Eine gestaltete Sitzmaschine

Bei den Bürostühlen ,,Persona" und ,,Figura", der Firma Vitra war das besondere als sie 1984 auf den Markt kamen, dass sie den ergonomischen Sitzmaschinen dieser Zeit eine neue Gestaltungsauffassung entgegensetzten, erinnert man sich in Waldkraiburg. Die ergonomischen Aspekte waren nicht sichtbar, sondern integriert. ,,Ypsilon" (unser Bild) dagegen sei eine gestaltete Sitzmaschine, ein hybrides Wesen aus Aluminium, Kunststoff, Gummi, Schaum, Netz, Gel und Textil.

Verwendung fanden die thermoplastischen Elastomere ,,Thermolast K" auf Basis von Styrol-Block-Copolymeren in der Rückenlehne. Sie besteht aus einem großzügigen, elastischen Segel, das auf einen ebenfalls schmiegsamen Träger aufgespannt ist, und in jeder Haltung das richtige Maß von Stützen und Nachgeben bietet, preist das Unternehmen an. Zusätzlich hat der Hersteller eine andere TPE-Type in der Nackenstütze des Stuhles verwendet, um die gewünschte Flexibilität zu gewährleisten. Die neuartige Kombination der Mechanik mit einem flexiblen Rücken soll einen fließenden Übergang von der vorderen Arbeitshaltung bis zum bequemen Einsinken in die Lounge-Position erlauben. Beide Werkstoffe lassen sich den individuellen Eigenschaften des Stuhles exakt anpassen und gut verarbeitet

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kunststoffe für Beleuchtung

… und es wurde Licht!

Licht macht sicher. Licht ist ein Designelement. Licht beeinflusst unsere Wahrnehmung. Speziell die LED-Technologie hat völlig neue Möglichkeiten geschaffen, mit sehr kleinen Lichtquellen Räume gezielter auszuleuchten und immer wieder neue Effekte...

mehr...

Stegplatten

Aus Makrolon wird Exolon

Die Exolon Group verabschiedet sich vom Namen ihres Kernproduktes Makrolon. Künftig werden die Steg- und Massivplatten aus Polycarbonat unter dem Markennamen Exolonproduziert und vertrieben. Dieser Markenwechsel soll die neue Identität und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalie

Thomas Gangl leitet Borealis

Der Borealis Aufsichtsrat gab die Ernennung von Thomas Gangl (49) zum CEO der Borealis AG zum 1. April 2021 bekannt. Er tritt die Nachfolge von Alfred Stern (56) an, der als Vorstandsmitglied für Chemicals ans Materials in die OMV wechselt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite