Kunststoffmarkt

Bisherige Bayer Materialscience ist als Covestro eigenständig

Wie bereits angekündigt, wurde zum 1. September 2015 aus der Bayer Materialscience das Unternehmen Covestro. Es ist nun wirtschaftlich und rechtlich eigenständig, bleibt aber zunächst eine vollständige Tochtergesellschaft der Bayer AG. Diese will Covestro bis Mitte 2016 an die Börse führen, um sich ausschließlich auf die Life-Science-Geschäfte zu konzentrieren.

Covestro tritt mit einem farbenfrohen neuen Logo auf.

Covestro beliefert weltweit Branchen wie Automobilindustrie, Bauwesen und Elektroniksektor sowie die Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Zu den Produkten zählen Rohstoffe für harte und weiche Polyurethan-Schaumstoffe. Zu den weiteren Kernprodukten zählen Polycarbonate. Das Portfolio wird abgerundet durch Spezialchemikalien, darunter Rohstoffe für Lacke, Klebstoffe und Folien.

Geleitet wird Covestro von einem vierköpfigen Vorstand. Er besteht neben dem Vorsitzenden Patrick Thomas aus Frank H. Lutz (Finanzen, Arbeitsdirektor), Klaus Schäfer (Produktion und Technologie) und Markus Steilemann (Innovation).

Mit 11,7 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Die Covestro-Gruppe produziert nach eigenen Angaben an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2014 etwa 14.200 Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite