Covestro erhöht Dividende

Mengenwachstum bei Margenproblemen

Für das Geschäftsjahr 2018 meldet Covestro bei den Mengen im Kerngeschäft 1,6 Prozent und beim Konzernumsatz 3,4 Prozent Wachstum.

Covestro: Konzernkennzahlen des Jahres 2018 © Covestro

Dagegen sank das Ergebnis (EBITDA) um 6,8 Prozent unter das des Rekordjahrs 2017 auf 3,2 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis erreichte 1,8 Milliarden Euro und sank um 9,3 Prozent. Trotzdem plant Covestro eine Anhebung der Dividende um rund 9 Prozent auf 2,40 Euro je Aktie (Vorjahr: 2,20 Euro).

Covestro rechnet für das Gesamtjahr 2019 mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Aufgrund des stärkeren Wettbewerbsdrucks wird mit einem EBITDA für das Gesamtjahr zwischen 1,5 und 2,0 Milliarden Euro gerechnet.

Ein 2018 aufgesetztes Programm soll den Konzern effektiver und effizienter machen. Spätestens 2021 sollen Kosteneinsparungen von 350 Millionen Euro pro Jahr erreicht werden, um den Anstieg der Betriebskosten zu begrenzen. Erreicht werden soll das vor allem mit verstärkter, bereichsübergreifender Zusammenarbeit und dem vermehrten Einsatz digitaler Lösungen. Erste Maßnahmen werden in den kommenden Monaten umgesetzt: So wird eine zentrale Marketing-Abteilung geschaffen, in der globale Marketing- und Kommunikationsfunktionen der Segmente übergreifend gebündelt werden.

Abgeschlossen wurde 2018 ein im Vorjahr begonnenes Aktienrückkaufprogramm. In drei Tranchen hat das Unternehmen insgesamt Aktien in Höhe von über 9,8 Prozent des Grundkapitals im Wert von knapp 1,5 Milliarden Euro erworben. Der Vorstand plant, der kommenden ordentlichen Hauptversammlung eine neue Ermächtigung zum Aktienerwerb in Höhe von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals vorzuschlagen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

3D-Druck

3D-Druck schafft Sicherheit

Eine interessante 3D-Druck-Applikation ist für die Formnext angekündigt: Eine individuell gedruckte, sensitive „Haut“ macht die Mensch-Roboter-Kollaboration sicher. Mit den Produktlinien Luvosint und Luvocom 3F will Lehmann und Voss maßgeschneiderte...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite